Hase im Glück

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce

Wir haben noch 2.543.400 Sekunden bis Weihnachten … oder
… im Temperaturwechselbad //

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Ich muss mir jetzt mal Luft machen, denn Leute… Ihr macht mich ganz verrückt. Egal wohin ich gerade schaue und klicke, überall lachen mich Texte an, die davon berichten, dass Weihnachten vor der Türe steht und es (jetzt kommt die Betonung!) nur noch XY Tage bis Heilig Abend sind. Puh, ich habe ehrlich gesagt schon fast Angst, dass nächste Woche bereits die ersten Sylvesterideen erscheinen…
So, und deshalb habe ich mir gedacht, bringe ich uns alle miteinander mal wieder auf den Boden der Tatsachen.

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Wenn ich diesen Beitrag am 26.11. um 07:30 Uhr Morgens veröffentliche und Heilig Abend um 18 Uhr gefeiert wird, dann haben wir noch ganze 29 Tage, 707 Stunden, 42.390 Minuten und jetzt haltet Euch fest 2.543.400 Sekunden Zeit. Also nix hier mir „nur“ und „jetzt aber schnell“.

Dazwischen liegen Weihnachtsmarkt-Eröffnungen, mindestens vier Kerzen, die abgebrannt werden wollen, viele Kuschelsocken-Stunden, Winterspaziergänge und und und. Ja, sogar für das Geschenke-Besorgen bleibt noch ausreichend Zeit und überhaupt ist es doch toll, was man alles noch zwischen Heute und Weihnachten vor sich hat.
Von dem her mache ich es jetzt so, wie ich es immer mache, wenn ich eine leichte Panik (die wie oben beschrieben selbstverständlich völlig unbegründet ist) in mir aufsteigen fühle: tief durchatmen und Schultern fallen lassen. Das hilft, versprochen!

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Ehrlich gesagt kann ich mich gedanklich eh noch gar nicht mit Weihnachten befassen, denn ich bin zu 100% damit beschäftigt, mich an das kalte Wetter zu gewöhnen. Ja, ich durchlebe gerade allmorgendlich ein Wechselbad der Temperaturunterschiede und es braucht seine Zeit, bis ich da wieder drin bin.

Solange ich unter der heißen Dusche stehe, ist die Welt noch in Ordnung. Der erste Sprint des Tages findet bereits auf dem Weg ins Schlafzimmer statt. Boah, wie die Wohnung in der Nacht auskühlt! Panisch ziehe ich mich an (was letzte Woche in der Kombi dunkelblaue Hose, schwarzer Blazer geendet ist – geht gar nicht… habe ich leider erst auf der Arbeit gemerkt…) und mache mir einen heißen Kaffee, um mich aufzuwärmen.

Dann schlüpfe ich in meine bis minus 40 Grad warm haltende Winterjacke (ja, ich habe nur eine Winterjacke… und die ist nun mal… warm…) und hetze zur U-Bahn. Das ist dann der Moment, in dem mir warm-warm wird: Quetscht man sich nämlich zusammen mit ganz vielen anderen, in dicke Jacken gepackte Menschen, in ein Abteil, ist der Auftrag einer bis minus 40 Grad warm haltenden Jacke recht obsolet. Im Gegenteil: ich stehe da, merke, wie mir immer wärmer wird und spüre, wie innerhalb meiner Jacke ein 40 Grad warmes Klima entsteht.

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Nach ein paar Stationen ploppe ich raus aus dem Abteil (ist echt so wenn die U-Bahn brechend voll ist, die Leute an der Türe stehen bleiben und man sich seinen Weg durch die Winterjacken nach draußen bahnt) und bin temperaturmäßig kurz vorm Kollaps. Um dem ganzen noch einen drauf zu setzen, nehme ich die Treppen und spätestens wenn ich an der Ampel stehe, die Kälte wieder von mir Besitz annimmt und der Bus vor meiner Nase wegfährt, wünsche ich mir das feucht-warme 40-Grad warme Klima zurück.
Ja, so ist das… Anstrengend und doch eine super Ausrede, dass das Thema „Weihnachten“ für mich noch keine große Relevanz hat. Deshalb gibt es heute auch keine Plätzchen, sondern etwas anderes Feines.

Das diesmonatige Motto von Claras Blog tastesheriff lautet nämlich „Honig“, denn Clara hat in den letzten Monaten eine Imkerschule besucht und letzte Woche den Honiglehrgang erfolgreich bestanden. Finde ich echt cool! Honig gibt es bei uns auch immer im Haushalt und wir kaufen seit ich denken kann den mit dem Deutschen Imkerbund Logo. Honig ist ist und bleibt eines der Lebensmittel, bei denen man sehr stark qualitative Unterschiede schmeckt und bei dem man nicht auf den Preis schauen sollte.

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce I Apple Dumblings with Honey Butter Sauce I haseimglueck.de

Aus diesem Grund habe ich mich für ein Rezept entschieden, bei dem der Honig alles andere als zu kurz kommt. Es gibt Apfel Dumplings mit einem leckeren Sößchen.
Wem das Wort „Dumplings“ nichts sagt: Dumplings ist ein Synonym für Teigtaschen und man kennt sie vor allem herzhaft gefüllt vom Asiaten. Die Idee, das ganze mit Blätterteig und Äpfeln in süß zu interpretieren fand ich klasse und genauso klasse haben die Täschchen auch geschmeckt. HIER findet Ihr übrigens ganz viele weitere tolle Honig-Rezepte.

(Rezept gefunden unter bestfoodbook und leicht adaptiert) 

Apfel Dumplings mit Honig Butter Sauce
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Zutaten
Stück
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen Eine ofenfeste Auflaufform mit Backpapier auslegen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und die Vierteln noch einmal teilen, sodass man 8 Teile erhält. Mit dem Saft der Zitrone beträufeln.
  3. Den Blätterteig in Dreiecke schneiden. Ein Apfelstück in ein Blätterteigdreick rollen, dabei von der langen Seite beginnen. In die Auflaufform legen. Mit dem Eigelb die Enden bestreichen und zukleben. Mit den anderen Äpfel genauso verfahren.
  4. Die Butter in einem Topf schmelzen, den Honig und den Zimt einrühren. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Von der Vanilleschote das Mark entfernen und in die Butter rühren.
  5. Die Mischung über die Apfelröllchen geben und die Sprite drüber schütten. 40 bis 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen bis die Blätterteigröllchen leicht braun sind.
www.haseimglueck.de

11 thoughts on “Apfel Dumplings in Honig Butter Sauce

  1. Haha ich gestehe, ich bin schon im Weihnachtsfieber, liebe Sandra. Panik mache ich aber nicht, denn auch ich freue mich auf die Zeit: Weihnachtsmärkte, Geschenke besorgen und Punsch trinken, ja, das mag ich sehr.
    An das Wetter muss ich mich auch erst gewöhnen. Während ich mich eben noch freute im Herbst nur mit einer Strickjacke rausgehen zu müssen, kommt wie aus dem Nichts die Winterjacken und Mützenzeit. Herrjeee, das war schnell.
    Deine Dunmplings klingen wunderbar, die könnt ich jetzt auch verdrücken. <3
    Liebste Grüße
    Sarah

    • Hallo Sarah,
      jaaaa… so langsam kommt auch das Gefühl bei mir auf. Ich muss erstmal meine Geranien entsorgen und dann wird Schritt für Schritt die Bude weihnachtlich dekoriert. Mit dem Plätzchenbacken an sich habe ich es ja nicht so, aber wenn ich deine tollen Kreationen sehe, kribbelt es schon in meinen Fingern…
      Lass uns in die Jacken kuscheln und die gemütliche Zeit willkommen heißen!!!
      Liebste Grüße aus München sendet Dir,
      Sandra

  2. Das einzige, was ich für Weihnachten schon getan habe, ist Plätzchen gebacken. Naja, das ist ja auch eher für die Zeit davor. 😀 Ich habe noch kein einziges Geschenk, keinen Adventskranz, keine Deko, keinen Adventskalender. Ich finde auch, es ist noch massig Zeit und wir haben es doch jedes Jahr irgendwie hinbekommen 🙂 Die Dumplings sehen soo lecker aus! Die werde ich mal nachmachen, Vielleicht schon jetzt am Wochenende. Da steht Besuch an 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Huhu Jenny,
      so ein bisschen kann man sich ja schon auf die kommende Zeit einknuspern 😉 Bei mir steht heute Adventskranz-Basteln auf dem Programm (pünktlich zum ersten Advent) und ich hoffe, dann schwappt die Stimmung automatisch auf mich über 😀
      Die Dumplings sind echt super, für den Fall, dass man spontan Besuch bekommt. Einfach aufrollen, ab in den Backofen und Attacke!!!
      Ich sende Dir allerliebste Grüße,
      Sandra

  3. Huhu Sandra!
    So vor kurzen wollte ich noch nicht so richtig in Weihnachtstimmung kommen. Das lag zum einem daran, dass es bei ca. 15° C schon etwas merkwürdig war, den Leuten dabei zuzuschauen, wie sie ihre kleinen Buden für die Weihnachtsmärkte aufbauten. Aber mittlerweile hat es hier einmal geschneit(!) und meine Tochter hat schon ihre erstem Runden auf dem Karussell gedreht. Puhhh, und bei eisigen Temperaturen daneben zustehen… daran muss ich mich auch wieder gewöhnen. Aber ansonsten sind wir hier, was den ganzen Trubel angeht, ganz entspannt. Dieses Jahr haben wir es mal geschafft, den Adventskranz nicht auf den letzten Drücker (sprich am Adventssamstag, wo alle ja komplett durchdrehen) besorgt.
    Ich bin ja eigentlich immer der totale Weihnachtsmensch gewesen, aber seit ich (durch das selber Bloggen) mit Weihnachtskram überflutet werde, ist das leider etwas verloren gegangen. Wie schön und erfrischend, dass es bei dir anders ist 🙂
    Hab ein tolles Wochenende und einen super kuscheligen 1. Advent!
    Kimi

    • Hallo Kimi,
      ich weiß genau, was Du meinst!
      Ich friere ja schon auf dem Weg zum Supermarkt- vor einem Karusell zu sehen und zu merken, wie die Kälte von unten hoch zieht, wäre momentan Horror. Aber ich denke, dass das enthsiastische Gesicht Deiner Tochter das Frieren bestimmt ausgleicht 😉
      Ich habe ja mittlerweile ein paar Tannenzweige gekauft und sogar 4 Kerzen – es wird 😀 Gleich bastel ich ein wenig, mache mir einen warmen Tee und denke, dann wird die vorweihnachtliche Stimmung von selbst kommen.
      Ich wünsche Dir auch einen entspannten 1. Advent und sende Dir allerliebste Grüße aus München,
      Sandra

    • Hallo Clara,
      ach, das freut mich, dass ich da mit den Äpfeln bei deiner Aktion ins Schwarze getroffen habe.
      Und dank #ichbacksmir habe ich jetzt eine neue, soetwas von einfach herzustellende aber super leckere neue Dessertvariation in petto 😉
      Viele liebe Grüße sendet Dir,
      Sandra

  4. Ha, großartig liebe Sandra! 😉
    Dein Aufschrei „Ihr macht mich ganz verrückt!“ ist mir sehr sympathisch. Also ich bin schon regelrecht verzweifelt und frage mich, ob mit mir was nicht stimmt, weil ich IMMER noch nicht in Weihnachtstimmung bin – wo ja quasi SOFORT schon Weihnachten ist.
    Ehrlich, man könnte meinen, es ginge um nen Wettlauf mit der Zeit. Und genau darum sollte es so was von nicht gehen, sondern darum, jetzt die Zeit zu genießen. Weg mit der Hetze und dem Back- und Dekostress. Denn mir kommt es so vor, als ob es bei den meisten in Stress ausartet. Und das mag auch der Grund sein, warum mir ein bisschen die Lust daran vergeht… *moser! 😉
    Nee, aber ist doch wahr. Alle sollten mal en bissl durchatmen, sich nen Glühwein oder 5 auffe Hand gönnen und einfach mal kurz im ganzen Weihnachtswahnsinn, ja auch und besonders im Vorweihnachtswahnsinn, entschleunigen. Dann lebt es sich nämlich gleich viel entspannter. Jawoll.

    Und ich komm schon auch noch irgendwie in Weihnachtsstimmung, wird schon, hahaha. Zum Beispiel mit deinen köstlichen Dumplings. Boaaah Honig-Butter-Sauce, da bin ich ja so was von dabei, Ich bade quasi drin! In der Hoffnung, dass das jetzt nicht zu eklig klingt, nicht wahr? hihihihi

    Liebe Sandra wahre Worte!! Deshalb (und überhaupt) fühl dich gedrückt!
    Liebste Grüße nach München
    Katja

    • Hallöchen Stephanie,
      ja, der Dienstagabend war toll – ich denke, dass wir uns gewiss zukünftig noch häufig über den Weg laufen werden 😀
      Vielen Dank für Deine lieben Worte – ich habe mir den Feiertag am Dienstag frei gehalten, endlich mal wieder durch ein paar Blogs zu surfen und werde Dir einen virtuellen Besuch abstatten.
      Allerliebste Grüße sendet Dir,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *