Hase im Glück

Gefüllte Spitzkohlröllchen mit Linsen und Cashew Kernen

Eine kleine Montagsimpression … oder
… kann es noch dicker kommen? //

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 1
Boah… Montage und ich waren noch nie die besten Freunde. Ich finde es toll, wenn Leute den Montag mögen – eine davon ist Stephanie, die auf ihrem Blog Stepanini unter der Überschrift „Montagsmögen“ diesem Wochentag sogar wunderschöne Gedanken schenkt. Ich warte noch darauf, dass da mal ein gutes Karma zwischen dem Montag und mir einsetzt und bin guter Dinge, dass das ab nächster Woche anfängt, denn ich glaube, den absoluten Höhepunkt habe ich diese Woche erreicht.

Wie jeden Montag habe ich im Bad getrödelt und bin dann mit wehendem Haar aus dem Haus gestürmt. Dadurch habe ich den Bus bekommen, der um 07:50 Uhr vor einer Französischen Schule hält –ich stand also gequetscht zwischen gefühlten 1.000 aufgeregten Schülern, die sich alle gegenseitig auf die Wangen knutschten und fühlte mich… genau, alt.

Auf der Arbeit war es dann ok – bis zu dem Zeitpunkt, als ich mir einen Kaffee holen wollte. Ich kramte in meiner Handtasche nach meinem Geldbeutel, in dem sich meine Nespresso-Karte für unsere Büro-Kaffeemaschine befindet, aber da war nix, was auch nur annäherungsweise meinem Portemonnaie glich. Um 17 Uhr dann die erlösende Nachricht vom Mann: der Geldbeutel lag unangetastet auf dem Küchentisch. Darauf, wie ich mich in den Stunden vor 17 Uhr gefühlt habe, will ich jetzt hier nicht näher eingehen (wie gesagt: aus dem Haus gestürmt, Handtasche nicht zu gemacht, volle U-Bahn du Bus…).

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 2

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 3

Nach der Arbeit bahnte ich mir meinen Weg durch den wieder einsetzenden Schnee zur Bushaltestelle und sah noch die Rücklichter der Nummer 62. Super! Nachdem ich fast zum Eiszapfen erstarrt war, kam der nächste Bus und der Busfahrer redete sogar mit uns: „Liebe Fahrgäste, aufgrund einer Demo ist der nächste Halt Herzog-Ernst-Platz auch der letzte Halt für heute“. Gut, somit konnte ich dann in den Genuss vom wieder einsetzenden Winter und von nassen Füßen auf meinem Weg an der Theresienwiese vorbei zur nächsten U-Bahn-Haltestelle kommen.
Die U-Bahn nach der, die ich knapp verpasst hatte, kam dann auch und mit ihr eine Fahrkartenkontrolle. Ich konnte es nicht glauben! Bevor der Herr mich nach meinem Fahrausweis fragen konnte, teilte ich ihm freundlich mit, dass ich ihn wohl begleiten müsse. Tja, ich konnte mich natürlich auch nicht ausweisen, denn meine Fahrkarte lag ja nichts ahnend gemeinsam mit meinem Personalausweis in meinem Geldbeutel auf unserem Küchentisch. Irgendwie muss ich dann doch sehr glaubhaft rüber gekommen sein, denn der nette Herr, der ja auch nur seinen Job macht, holte nicht die Polizei sondern glaubte meinen Angaben. Jetzt weiß ich, dass man mit einer unpersonalisierten Fahrkarte trotzdem 40 Euro fürs Schwarz Fahren zahlen muss…

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 4

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 5

Als ich heim kam, stürmte ich am Mann vorbei in die Küche und habe mir erstmal ein Bier aufgemacht. Dann erzählte ich kurz von meinem Tag und wir lachten uns kaputt. Tja, und als ich dann meinen Geldbeutel vorsorglich für den nächsten Tag in meine Handtasche gesteckt habe, fiel mir mein Arbeitshandy in die Hände. Das Handy, das ich das ganze Wochenende gesucht und wegen dem ich tausend Mal eben diese Handtasche ausgeräumt hatte… Ich wägte ab: was ist peinlicher? Während der Rush Hour von zwei Farkartenkontrolleuren aus einer überfüllten U-Bahn geleitet zu werden, die Blicke der Menschen („Die Jacke sieht teuer aus, hatte wohl keine Kohle mehr für einen Fahrschein“) im Rücken? Oder nach drei Wochen Firmenzugehörigkeit meinem Chef erzählen zu müssen, dass ich schon mein Handy verloren habe. Eindeutig 2 – und so war es doch noch ein guter Tag.

Nein, ich habe nicht aus lauter Frust am Montagabend Spitzkohlröllchen gemacht, denn an Tagen wie diesen helfen nur ein Glas Nutella und ein Löffel. Nach dem ersten Endorphinpush stellte sich dann aber das schlechte Gewissen ein und somit wurde am nächsten Tag was Gesundes auf den Tisch gestellt.
(Rezept gefunden unter lecker.de und leicht abgewandelt)

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 6

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 7

Zutaten Gefüllte Spitzkohlpäckchen mit Linsen und Cashewkernen (4 Portionen)
150 g rote Linsen
3 EL Cashewkerne
2 Zwiebeln
200 g Frischkäse
Salz und Pfeffer
1 großer Spitzkohl (ca. 1 kg)
1 Knoblauchzehe
1–2 TL rote Currypaste
Zucker
2 TL Speisestärke
Bratengarn

Zubereitung Gefüllte Spitzkohlpäckchen mit Linsen und Cashewkernen
Linsen in ca. 1/2 l kochendem Wasser ca. 10 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Cashewkerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Linsen, Cashewkerne, die eine Hälfte der Zwiebeln und 100 g Frischkäse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Einen großen Topf mit Wasser aufkochen. 12 große Blätter vom Spitzkohl ablösen und waschen. Das kochende Wasser salzen und die Spitzkohlblätter darin ca. 2 Minuten blanchieren. Herausheben, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Wenn noch unten ein dicker Strunk an den Blättern ist, diesen weg schneiden.
Den restlichen Kohl in Streifen schneiden und in dem kochenden Wasser ebenfalls ca. 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
Ein Blatt Kohl auf ein Holzbrett legen, ca. 2 EL Linsenmischung auf den unteren Rand geben, die Seiten des Blattes einklappen und von unten her aufrollen. Mit dem Backgarn zu einem Päckchen verschnüren. Bei den restlichen Blättern das gleiche machen.
Knoblauch schälen und klein hacken. Öl in einem Bräter erhitzen, die Päckchen darin rundherum braun anbraten und auf ein Backblech legen. Knoblauch, übrige Zwiebeln und Rest Kohl im heißen Bratfett 3–4 Minuten andünsten. Currypaste kurz mit anschwitzen. Mit 300 ml Wasser ablöschen und aufkochen. Brühe und den restlichen Frischkäse einrühren. Päckchen hinzu zufügen und alles zugedeckt 5–6 Minuten schmoren.
Stärke und 4 EL Wasser glatt rühren. Päckchen aus der Sauce nehmen und die Sauce mit der angerührten Stärke leicht binden. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken.

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 8

haseimglueck.de Rezept, Spitzkohlröllchen mit Linsen & Cashew 9

7 thoughts on “Gefüllte Spitzkohlröllchen mit Linsen und Cashew Kernen

    • Hi MaLu,
      ja, morgen ist Gott-sei-Dank Freitag und der nächste Montag wird ein Montag voller Harmonie, Regenbögen und Schmetterlingen sein, da glaube ich jetzt mal ganz feste dran 🙂 .
      Ich wünsche Dir auch noch eine gute Restwoche, hoffe, dass Du wieder gut in den Arbeitstrott gekommen bist und Dir noch Ruhe von der ReHa behalten konntest!
      Liebe Grüße,
      Sandra

  1. Liebe Sandra,

    Montage sind aber auch doof. Ganz ehrlich die meisten blöden Pannen passieren mir auch immer Montags. Spiegel vom neuen Auto abgefahren, in der Küche das Öl/das Mehl/andere schmierige Angelegenheiten fallen gelassen, von der Treppe geflogen und Kaffee quer durchs Wohnzimmer an die Wände gesprüht, nicht zutreffendes bitte streichen 😉 Drüber lachen hilft bei uns auch meistens 😉

    GLG, Julia

    • Servus Julia,
      genau so ist es: man muss das ganze aus der humoristischen Sicht sehen und dein Foto von deiner „Suppenküche“ war ja auch nicht ohne…
      Solange dann alles wieder ins Lot kommt, ist es ok, nicht ist schlimmer als Langeweile, oder? 😉
      Viele Grüße sendet Dir
      Sandra

  2. Haha, jetzt musste ich gerade herzhaft lachen. Nein, nicht vor Schadenfreude, sondern weil ich hier doch tatsächlich Nutella und schlechtes Gewissen (sprich Guilty Pleasure) lese.
    Ich hab mich diesen Montag doch tatsächlich ausgesperrt – wie du siehst, sind Montag und ich auch nicht gerade dicke 🙂
    Hab dafür einen tollen und reibungslosen Freitag 😀
    Kimi

    • Servus,
      stimmt 🙂 , ja, ja wir beide.
      In meinem letzten Job haben wir unsere Puddings „Guiltfree Pleasure“ genannt -psychologisch seeehr gut 😉
      Jetzt aber ab in den Endspurt! Dir auch einen schönen Freitag!!!
      Tausend Grüsse,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *