Hase im Glück

Glühwein Schokoladen Gugelhupf mit Spekulatius

Einstimmung auf bevorstehende Christkindlmarkt-Besuche … oder
… doppelt hält besser //

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 1

Hipp hipp hurraaa… es gibt einen Glühwein Gugelhupf! Warum ich so glücklich bin? Zum einen weil ich mal wieder die Gugelhupf-Form rauskramen konnte und zum anderen weil dieser Kuchen den süßen Dezember einläutet.

Gefunden hatte ich das Rezept schon vor längerem und ich bin in den letzten Wochen um es förmlich herum geschlichen. Zwischendrin war ich schon versucht, die Gewürze weg zu lassen und das gute Ding in einen Rotwein-Gugel umzufunktionieren, aber ich bin standhaft geblieben. Ich wollte unbedingt einen GLÜHwein-Gugel backen und der November erschien mir irgendwie zu früh dafür. Denn Glühwein = Weihnachtsmärkte. Und Weihnachtsmärkte = Dezember. Heißt: Glühweingugel = Dezember.

Apropos Weihnachtsmärkte. Ich freue mich schon auf den ersten Besuch. Die letzten zehn Jahre habe ich mich ja mit einer gefühlten halben Millionen Holländer über den Düsseldorfer Weihnachtsmarkt geschoben und ich bin schon gespannt, wie die Weihnachtsmarkt-(Grenz-?) Erfahrung in München sein wird. Was es statt dicken Pommes mit Zwiebeln und Majo zu essen geben wird und statt einem Killepitsch (= Düsseldorfer Kräuterlikeur, den man definitiv nach den Pommes braucht) zu trinken. Ich werde in den kommenden Tagen schon mal meine Lammfellsohlen und Handschuhe raus kramen – zwei meiner absoluten Must-Haves für den Christkindlmarkt Besuch.

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 2

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 3

Der Glühwein-Gugelhupf hat mich auf alle Fälle schon mal auf bevorstehende Christkindlmarkt-Besuche eingestimmt. Um ehrlich zu sein, gleich doppelt. Denn ich gebe es zu, ihr seht hier Rotwein-Gugel number 2… Der erste „zickte“ etwas, als ich ihn aus der Form holen wollte. Als ich etwas Druck auf ihn ausübte, beschloss er, auseinander zu fallen… (War das ich, die gesagt hat, dass Plätzchenbacken nicht ihres ist und sie lieber auf „todsichere“ Sachen wie Gugelhupfs zurück greift? Hmmm… egal.) Auf alle Fälle war der Kuchen auch im unansehnlichen Zustand sehr lecker und so gab es ihn letzte Woche statt meinem Porridge mit Kaffee zum Frühstück. Ob ich aufgrund des Alkohols auf nüchternen Magen (ok, etwas übertrieben, so viel Rotwein ist ja nun auch nicht drin…) oder aufgrund des morgendlichen Zuckerschocks so beschwingt in den Tag gestartet bin, kann ich jetzt nicht sagen – auf jeden Fall ist es der Wahnsinn, wie schnell zwei Gugel weg gegessen werden können.

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 4

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 5

Weil der Kuchen so lecker ist und die in den Teig gebröselten selbstgemachten Spekulatius-Kekse (Rezept folgt noch), eine zusätzliche Portion Knusper in den Gugel bringen, möchte ich ihn mit auf die Geburtstagstafel von Sarahs Blog Das Knusperstübchen stellen. Sarah feiert mit ihrem Blog gerade ihren ersten Geburtstag und hat zu der winterlichen Aktion „Tea Party Knusper o’clock“ eingeladen – HAPPY BIRTHDAY auch von mir an euch beide – ich habe versucht, meinen Kuchen farblich mit eurem Aktions colour code abzustimmen!!! Ein Besuch bei Sarah lohnt sich, denn Sarah zaubert auf ihrem Blog wunderbare süße sowie herzhafte Gerichte. Und Wahnsinn, was da bisher an tollen Beiträgen zu Sarahs Aktion eingereicht wurden, aber schaut selbst!

tea party Knusper o'Clock Banner

(Rezept gefunden unter www.lecker.de und leicht abgewandelt)

Zutaten Glühwein Schokoladen Gugelhupf mit Spekulatius (für ca. 16 Stücke)
150 g Zartbitter-Schokolade
100 g Spekulatius
200 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillin-Zucker
4 Eier
250 g Mehl
3 TL Kakaopulver
1 TL Zimt
je 1 Msp. Gewürznelken und Sternanis
1 Bio Orange, davon die abgeriebene Schale
1 Päckchen Weinstein-Backpulver
175 ml Rotwein

Für die Glasur
150 g Puderzucker + 2–3 EL trockener Rotwein
100 g Zartbitter-Schokolade, geschmolzen

Zubereitung Glühwein Schokoladen Gugelhupf mit Spekulatius
Backofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Schokolade und Spekulatius fein hacken. Butter, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Kakao, Zimt, Nelken, Anis, Orangenschale und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. 175 ml Rotwein zufügen und alles noch mal gut vermischen. Schokoladen- und Spekulatiusbrösel unterheben.
Teig in eine gefettete Gugelhupfform geben. Im vorgeheizten Backofen 45–55 Minuten backen.
Kuchen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und in der Form ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form stürzen und vollständig auskühlen lassen.
Für den Guss Puderzucker und 2–3 EL Rotwein zu einem cremigen Guss verrühren, Zartbitter-Schokolade im Wasserbad schmelzen. Rotwein-Guss und flüssige Schokolade in zwei Plastikbeutelchen füllen, in die Tüte unten ein Loch schneiden und den Kuchen mit den beiden Güssen dekorieren.

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 6

haseimglueck.de Rezept, Glühwein-Gugel-Schokolade-Spekulatius 7

4 thoughts on “Glühwein Schokoladen Gugelhupf mit Spekulatius

  1. Wow, wow, wooooow. Da hast Du ja ein Prachtstück gebacken. Ein Glüchwein Schoko Gugel mit Spekulatius klingt famos und dass Du die Farben der Knusper o’clock angepasst hast, ist eine wundervolle Idee. Deine „Sorge“ war völlig unbegründet. Das ist ein Knallerbeitrag. Vielen lieben Dank. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Toll, dass dir der Gugel gefällt – ich bin ein großer Fan deines Blogs und wollte ihn mindestens so schön inszenieren, wie du es mit deinen Rezepten machst ;-).
      Ich freue mich auf die kommenden Jahre mit euch!
      Liebe Grüße,
      Sandra

  2. Liebe Sandra,
    deine Gugelhupfform ist ja wirklich der Wahnsinn! 🙂
    So eine fehlt noch in meiner Sammlung 😉
    Und wie du den Kuchen auf der tollen Granitplatte angerichtet hast, einfach wunderschön. Ich glaube ich muss auch bald mal wieder los und mir neue Dekoelemente besorgen. 😉
    Wirklich schöne Inspiration! 🙂
    Alles Liebe <3

    • Hallo Regenblume :-),
      dein Motto „gesunde Einhörner essen Regenbogenblumen“ ist ja süß – du hast meinen vollen Respekt für die Ernährungsform, die du gewählt hast! Ich versuche auch, so gut wie möglich Milchprodukte zu ersetzen, aber das klappt nicht immer.
      Die Form habe ich von Kaufhof und die Platte bei Woolworth (!) „geschossen“ – ich versuche, so gut als möglich, meine Utensilien vom Trödel oder zu annehmbaren Preisen zu bekommen. Lieber das Geld in gute Lebensmittel investieren :-).
      Danke dir für deinen lieben Text!
      Ganz liebe Grüße sendet Dir
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *