Hase im Glück

Kartoffel Tortilla mit Chorizo

Ich habe Rücken … oder
… dann picknicke ich halt auf einem Klappstuhl //

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 1
Heute kommt ein nicht so ausschweifender Beitrag. Hab ich mir zumindest vorgenommen, mal schauen, ob ich mich tatsächlich auch mal kurz halten kann. Warum? Ganz einfach: ich habe Rücken. Der Höhepunkt der Heuschnupfen-Saison ist erreicht und ich werde jetzt nichts mehr über Pollen und Ähnliches schreiben, denn das, was mir am Freitag letzte Woche passiert ist, war mal selten blöd.

An besagtem Freitag stehe ich im Schlafzimmer und will eine Jacke, die mir gerade runtergefallen ist, aufheben. Ich bücke mich also (so, wie man es genau nicht machen sollte, sprich: ich bin nicht in die Knie gegangen) und… muss gleichzeitig niesen. Keine gute Kombi, ich sag es euch.
Dass das durchaus nicht gut enden kann, wusste ich irgendwie schon als der Nieser kam, aber er war beim besten Willen nicht mehr aufzuhalten. Und so machte es „krack“ im Rücken. Wie in der Carglass Reklame – nur nicht auf einer Windschutzscheibe sondern am eigenen Körper. Ich stand also gebückt da, von einem richtig fiesen Schmerz durchzuckt, und wuchtete meinen Oberkörper wieder hoch. Das hat sooooo wehgetan. Vom Heuschnupfen eine Art Hexenschuss – ich sag nur „ganz großes Kino“!

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 2

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 3

Tja, und so bin ich am Wochenende wie eine alte Frau mit meiner neuen besten Freundin, der Frau Wärmflasche, durch die Wohnung geschlurft. Sitzen… nö, keine gute Idee. Stehen… wird auf die Dauer langweilig. Liegen… ging gar nicht. Rumwursteln… geht immer.

Wie gut, dass man ja in der Küche ständig was zu tun hat und so habe ich mein Handicap für das massenhafte Einkochen von Rhabarber- und Rosmarinsirup, sowie für Marmelade genutzt. Man sollte auch aus solchen Situationen das Beste machen – mit Sirup sind wir fürs Erste versorgt.
Der Höhepunkt von „Rücken“ waren dann die ersten beiden Nächte. Ich lag auf dem Rücken, die Beine mit Kissen hoch gewuchtet und wie es nun mal so ist wenn man auf dem Rücken schläft, atmet man etwas lauter. Der Mann würde das „etwas lautere“ Atmen als walrossähnlich schnarchenden Hasen beschreiben… Ich habe mich ja selbst nicht gehört, aber die Tatsachen, dass ich beim Aufwachen einen so richtig richtig trockenen Mund hatte und der Mann in der Früh recht gerädert aussah, sprachen Bände.

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 4

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 5

Sonntag sind der Mann in ich dann an der Isar entlang spaziert (ich war kurz vorm Buden-Koller)  und ich muss zugeben, dass ich schon einen Hals auf die jung dynamischen Münchner auf ihren Mountainbikes bzw. in ihrem Laufklamotten hatte. Ich könnte ja jetzt schreiben, dass ich just an dem Wochenende mit dem Joggen beginnen wollte, aber das würde nicht wirklich der Wahrheit entsprechen. Trotzdem: wie ne Schnecke, die linke Hand schützend auf den Unterrücken gestützt vor mich hinzuschlurfen ist auch nicht das, wie man sich ein Frühlingswochenende vorstellt.

Also dann doch besser wieder heim und an den Herd. Nachdem keine Glasflaschen für irgendwelche Sirups mehr übrig waren, habe ich uns eine Tortilla zubereitet. Denn auf meiner Liste stand ganz oben, der lieben Moni von dem Blog Kochzeremonie zu ihrem Blogevent „Genießen auf Wiesen – Picknick Fingerfood“ etwas Leckeres vorbei zu bringen. Und da ich gerade nicht auf einer Decke in der Wiese sitzen kann, schnappe ich mir einen Klappstuhl, meine Wärmflasche und geselle mich mit meinen Tortilla Häppchen in die Runde.

Kochzeremoni

Abschließend: jaaaa, ich habe dann doch mehr als geplant geschrieben. Jaaaa, der Mann hat ausnahmsweise Wurst gegessen. Jaaaa, ich stehe gerade total auf DIESE Neuinterpretation eines Herbst-Klassiker-Songs. Und nun zum aktuellen Rücken-Stand: es geht wieder besser. Die Blöße wie am Montag, und zwar mit einer Wärmflasche durch die Arbeit zu laufen, habe ich mir heute gespart und ich denke, dass ich in zwei Tagen wieder ganz die Alte sein werde.
(Rezept gefunden unter essen&trinken)

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 6

haseimglueck.de Rezept, Tortilla Kartoffeln Chorizo 7

Zutaten Kartoffel Tortilla mit Chorizo (6 Portionen)
500 g festkochende Kartoffeln
100 g Chorizo
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 Eier
½ Bund Petersilie
Salz & Pfeffer
80 g Manchego Käse

Zubereitung Kartoffel Tortilla mit Chorizo
Die Kartoffeln am Besten am Vortag kochen, pellen und im Kühlschrank aufbewahren.
Die Kartoffeln in Scheiben schneiden. Die Chorizo in Scheiben schneiden und vierteln. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Den Manchego fein reiben. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und klein hacken.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Die Eier verquirlen, die Petersilie hinein geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Chorizo Würfel bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten und aus der Pfanne nehmen. Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch im Chorizo-Bratfett ca. 3 Minuten anbraten. Die Chorizo vorsichtig untermischen.
Die Eiermasse über die Kartoffelmischung geben und den Käse darauf verteilen.
Den Pfannengriff mit Alufolie umwickeln und die Pfanne in den vorgeheizten Backofen stellen. Ca. 15 Minuten garen und gut abkühlen lassen.
Zweimal auf einen Teller stürzen, sodass die schöne Seite am Ende wieder oben ist und in Würfel schneiden.

6 thoughts on “Kartoffel Tortilla mit Chorizo

  1. Oh Gott, oh Gott – wie fies ist das denn bitte schön??? Aber dich trifft keine Schuld, für eine Jacke in die Knie zu gehen wäre bisschen übertrieben gewesen und auch keine natürliche Bewegung (das macht doch kein Mensch). Das du in dem Moment niesen musstest, war einfach mal Pech! Du hast mein vollstes Mitgefühl, so ausgeknockt ist mal echt s…
    Die Mini Tortillas sehen echt lecker auch und wären zum Frühstück nicht schlecht. Ich liebe ja dieses spanische Kartoffel Omelette (so heißt es immer bei uns zu Hause, weil mein Mann nie weiß, was ich sonst meine :-D) Und Chorizo, mhhhhh
    Wünsche dir gute Besserung und nen schönen Feiertag!
    Kimi

    • Hallöchen Kimi,
      ich überlege momentan schon noch, wie ich mich „rückenkorrekt“ bücken soll, … das geht bestimmt noch ein paar Tage so und dann bin ich ieder die alte Hau-Drauf 🙂
      Als ich meinem Mann Tortilla angekündigt hatte, hat es auch spontan an die Teigfladen, gefüllt mit Kidneybohnen und Guacamole gedacht und war etwas enttäuscht, dass es „nur“ Kartoffel Omelette 🙂 gibt. Chorizo kaufe ich eigemtlich viel zu selten – die schmeckt echt irre würzig und lecker. Die gibt es jetzt häufiger!!!
      Ganz ganz liebe Grüße sendet dir,
      Sandra

  2. Meine liebe Sandra,
    du hast es momentan wirklich nicht leicht. Erst der doofe Heuschnupfen, dann die Fichtenpollen und jetzt auch noch Rücken DURCH den Heuschnupfen?! Skandal!
    Aber Picknick im Liegestuhl ist auch nicht schlecht und dein Kartoffel Tortilla sieht einfach umwerfend aus. Perfekt für eine Runde Picknickglück. Schickst du mir wohl eine Portion rüber? 😉
    Jetzt wünsche ich dir ganz doll gute Besserung und drück dich von Herzen meine Liebe,
    Mia

    • Huhu Mia,
      ja, irgendwie kommt es gerade etwas geballt… ich habe aber im Gefühl, dass ich den Höhepunkt mit dem Hexenschuss erreicht habe und es jetzt ein grandioser Sommer (vorrausgesetzt, es wird mal für länger als 48 Stunden warm…) wird 😉
      Wenn es das Wetter zulässt wird nochmal ne Runde Tortilla produziert – und davon bekommst du dann selbstverständlich was von ab!!!
      Danke dir für deine Genesungswünsche, liebste Grüße,
      Sandra

  3. Hallo Sandra,
    haaaach die verführerischen kleinen Dingerchen habe ich ja schon bei Instagram bewundert und augenblicklich haben wollen. Jetzt hab ich es mal geschafft, deinen Beitrag zu lesen. Und dann das mit dem Rücken! Das is fies, ich kenne das. Da fühlt man sich schon eingeschränkt. Groooßartig finde ich deine Gedanken zu den „jung dynamischen Münchner auf ihren Mountainbikes bzw. in ihrem Laufklamotten“. Das geht mir ja auch ohne Rücken so, haha! 😉 Ich wünsche Dir gute Besserung! Und will noch mal ganz ausdrücklich sagen, dass ich deinen Blog toll finde. Du schreibst so herzerfrischend, ich mag des. 🙂
    Liebe Grüße aus Hessen ins schöne München
    Katja

    • Ein „Hallo“ nach Hessen!!!
      Um ehrlich zu sein, diese jung-dynamischen Menschen machen mir auch das ganze Jahr über Angst. Die Höhe sind super durchgestylte Jogging-Mädchen, die schon nen guten Laufschritt drauf haben aber während des Laufens gleichzeitig telefonieren… gehts noch? 🙂
      So langsam wird der Rücken, ich hätte nicht gedacht, dass sich das sooo lange hinzieht – Frau Wärmflasche ist weiterhin im Dauereinsatz und ich freu mich schon, sie hoffentlich demnächst mal wieder zur Seite packen zu können.
      Der Sommer startet ja gerade erst – da bleibt noch genug Zeit, die Mini Tortillas mal auszuprobieren 😉
      Ganz ganz liebe Grüße sendet Dir, liebe Katja,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *