Hase im Glück

Knuspermüsli Pekan Macadamia Schokolade

Gedanken über meinen Schokoladenkonsum … oder
… mitmachen und eine Liebesbotschaft gewinnen //

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 1

 

Ab morgen startet schon die zweite Februarwoche und ich kämpfe ein wenig mit mir… Was soll ich euch in den kommenden Wochen backen? Im Januar hatte ich noch den eisernen Willen, mich im neuen Jahr gesünder ernähren zu wollen. Außer dem „Ausrutscher“ Schokoladensalami gab es die wahnsinnig leckeren veganen Schokomuffins und das fand ich auch absolut ausreichend. Jetzt steht aber ab dem 18.02. schon wieder die Fastenzeit vor der Türe, was heißt, dass mir gerade noch 10 Tage für super-sündige Schokoladen-Schweinereien bleiben. Ne, ich faste nicht, aber ich nutze die Zeit zwischen Fasching und Ostern, um bewusst zu hinterfragen, ob es tatsächlich das Glas Wein/ Bier bzw. die Schokolade sein muss.

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 2

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 3

Meinen Schokoladen-Konsum (Gummibärchen der Vollständigkeit halber mit eingeschlossen) an sich kann man eh nicht pauschalisieren – ich habe mir für euch mal einige Gedanken darüber gemacht und würde ihn wie folgt unterteilen:

Level 1: Der „Ich weiß es ist nicht gut, aber…“- Konsum. Ganz oben stehen hier bei mir Gummibärchen. „Ich könnte eigentlich auch einen Apfel essen, aber Gummibärchen enthalten doch auch kein Fett. “ So ganz ohne Zucker wären Gummibärchen tatsächlich gesund aber Fett und Zucker hin oder her: sie müssen einfach manchmal sein! Übrigens: ich würde mich durchaus als entscheidungsfreudig bezeichnen, aber als ich letztes Jahr im Haribo Werksverkauf in Bonn stand, bin total an meine Grenzen gekommen, ich würde schon fast behaupten, dass ich gelähmt war (gebt mal „ haribo werksverkauf bonn“ bei google-Bilder ein und ihr werdet mich verstehen.).
Zu Level 1 würde ich übrigens auch noch Kuchen und gebackenes Süßer aller Art zählen. „OBSTkuchen“, mehr sage ich dazu nicht. Klammert man die Butter (ich sag nur Streuselkuchen!) und die Tatsache, dass da (zumindest bei mir) oft Schokolade in geschmolzener Form mit im Spiel sind, aus, sind Obstkuchen tatsächlich wahre Vitaminbomben.

Level 2: Der „Ich schalte mal kurz mein Gehirn komplett aus“ -Konsum. Dazu zählen bei mir Toffifees. Packung auf und weg sind sie. Ich lasse das jetzt einfach mal unkommentiert im Raum stehen. Kleine Sünden braucht der Mensch.

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 4

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 5

Level 3: Der „Ich genieße bewusst Schokolade“- Konsum. Kommt bei mir leider viel zu selten vor, aber ich liebe es. Man geht los, kauft sich eine besondere Schokolade, setzt sich hin, packt sie mit einem feierlichen Gefühl aus und lässt sie langsam auf der Zunge zerschmelzen. Eine meiner liebsten Genuss-Schokoladen ist die von Lovechock*. Die gibt es im Bioladen, sie ist nicht günstig, aber dafür wirklich etwas Besonderes. Schon alleine der Spruch „Happiness inside“ macht mich glücklich. Die Schokoladen von Lovechock enthalten rohe Kakaobohnen aus Ecuador, die nicht geröstet sondern kalt gemahlen werden. Dadurch fallen sie unter den Begriff „Raw“ (weil frisch, nicht erhitzt, pflanzlich), sie sind milch-, soja- und glutenfrei, vegan, ansprechend verpackt und ich finde, dass sie genauso schmecken, wie man es sich von einer puren Schokolade erwartet.

Was war ich als glücklich, als ich letzte Woche von Lovechock gefragt wurde, ob ich an ihrer #spreadthelove Aktion teilnehmen möchte. Klaro!!! Und so habe ich gestern ein Paketchen mit leckeren Lovechock-Riegel in der Sorte „Pekan/ Maca“ erhalten, selbstverständlich einen Riegel vorgekostet und kann nur sagen: Daumen hoch (findet der Mann auch)! Es war noch zusätzlich Happiness inside, denn in jedem Riegel steckt auch ein kleiner Liebesbrief, den man einem Menschen, den man gerne hat, geben kann. Sehr süß und absolut männertauglich (man muss nur ankreuzen).

Tja, und da ich es so toll finde, dass ihr euch immer durch meine langen Texte quält, werde ich zehn Lovechock-Riegel inklusive Liebesbotschaften im Rahmen eines Express-Gewinnspiels an euch verlosen (Hier** mehr zu den Rahmenbedingungen). Ist das nicht toll? Quasi als Pre-Valentinstag-Überraschung. Schreibt mir einfach bis morgen, dem 09.02.2015 um 24 Uhr eine Mail mit dem Betreff „#spreadthelove“ an hallo(at)haseimglueck.de. Am Dienstag werden dann die Gewinner gezogen und diese dürfen sich dann hoffentlich zum Valentinstag über eine Portion „Liebe“ freuen.

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 6

haseimglueck.de Rezept, Knuspermüsli Pekan Cashew Schokolade 7

Hiermit kommen wir dann auch zu Level 4: „Bewusster Schoko-Genuß im Quadrat“. Das bedeutet: leckere Schokolade + Frühstück“. Ich kann euch dafür mein Knuspermüsli mit Pekan- und Macadamianüssen, fairem Bio-Kakao, einer Prise Zimt und Vanille ans Herz legen. Darüber noch ein bisschen gehackte Lovechock Schoki streuen und glücklicher kann man nicht in den Tag starten.
(Das Kunspermüsli inkl. Lovechock-Riegel und Liebesbrief habe ich übrigens heute dem Mann geschenkt – wer braucht schon Valentinstage, um Liebe zu verschenken? Ach und weil der Mann Pantone-Design so gerne mag, habe ich für das Shooting ein paar Farbkarten aus dem Baumarkt mitgehen lassen…).

Zutaten Knuspermüsli „Pekan Macadamia Schokolade“ (ein Backblech)
4 getrocknete Datteln
200 g 5-Kornflocken
50 g gehackte Pekannüsse
75 g gehackte gesalzene Macadamianüsse
25 g gehackte Walnüsse
2 EL Kakaopulver
75 ml Kokosöl
3 EL Ahornsirup
50 g Roher Rohrzucker
1 Vanilleschote
1 TL Zimt

Zubereitung Knuspermüsli „Pekan Macadamia Schokolade“
Backofen auf 160 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Datteln entkernen, kleinschneiden und mit den Haferflocken, Nüssen und dem Kakaopulver mischen. In einem Topf das Kokosöl schmelzen, Ahornsirup, Zucker, Zimt und das Mark der ausgekratzten Vanilleschote drunter mischen.
Alles miteinander vermischen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verteilen und etwas andrücken. Ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen – nach 6 Minuten einmal gründlich durchmischen und wieder andrücken.
Das Backblech auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und sobald das Knuspermüsli vollständig ausgekühlt ist, kann man es in Stücke klein brechen. Luftdicht verpacken und mit Joghurt genießen.

*Werbung ∣ Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lovechock entstanden. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst und bleibt meine eigene. Vielen Dank Julia für die nette Abstimmung, dass ich den Lovechock „Peka/ Maca“ testen durfte und mir 10 Riegel für meine Verlosung zur Verfügung gestellt wurden.

**Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die Ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Reine Gewinnspielblogs sind ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keinster Weise in Verbindung mit facebook.
Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen und mit valider E-Mail-Adresse über diesen Blog teilnehmen. Eine Übertragung auf Dritte ist nicht möglich.
Die Teilnahme ist kostenlos und es entstehen auch keine Folgekosten.
Dieses Gewinnspiel startet am 08.02-2015 um 11 Uhr und läuft bis zum 09.02.2015 um 24 Uhr. Eine Teilnahme nach diesem Datum wird nicht berücksichtigt.
Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufallsgenerator durch www.random.org.
Die Gewinner werden ausschließlich per Email benachrichtigt. Deine Adressdaten werden ausschließlich zum Zwecke dieses Gewinnspiels um dem Versand der Gewinne verwendet.
Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und kann erneut verlost werden.
Eine Bar-Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

2 thoughts on “Knuspermüsli Pekan Macadamia Schokolade

  1. Ich kann mich den Phasen 1-4 nur bedingungslos anschließen. Und Toffifee, auweia, da hast du mich ja auch an meinem Wunden Punkt erwischt. Toooooffifeeeee <3 😉

    Wie es der Zufall will habe ich noch ein paar Datteln im Kühlschrank. Und ich wollte heute eh noch Müsli produzieren. Danke für die wunderbare Inspiration!

    Liebe Grüße zu dir, Mia

    • Hi Mia,
      wirklich gaaanz gefährlich, die kleinen Toffifees!!!
      Danke dir für das liebe Kompliment – ich bin gespannt, wie dir die Granola schmecken wird (ich habe heute das zweite halbe Glas mal so als Snack am Schreibtisch sitzend weg gemümmelt…)
      Liebe Grüße zurück,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *