Hase im Glück

Mini Pizza mit Birne & Gorgonzola

Das „Einkaufskörbchen“, das in Echt ein Rucksack ist … oder
… so ein bisschen Blog-Romantik darf ja wohl mal sein //

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 1

Nachdem meine Blätterteig Teilchen mit Nektarine, Ziegenkäse und Thymian zu meinen liebsten Sommer-Rezepten-2015 zählen, habe ich mich auf die Suche nach einem würdigen süß-herzhaften Herbstkombi-Nachfolger gemacht. Teig + Obst + Kräuter ist einfach unschlagbar und es wäre doch gelacht, wenn man diese Kombi nicht saisonal interpretieren könnte. Aufgrund der mittlerweile recht übersichtlichen Auswahl unterschiedlichster Obstsorten, war die Qual der Wahl eher quallos und ich packte Birnen als Hauptakteur in mein Einkaufskörbchen.

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 2

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 3

(Achtung, Achtung – der Hase ist heute in Hoppel-Stimmung – ich unterbreche kurz mal den Flow des Beitrags und hüpfe zu einem Unterthema …)
Liebe Leser, ich muss mich outen und mit einem Bild aufräumen, dass ich hier höchst unfreiwillig kreiert habe: ich gehe nicht mit einem „Einkaufskörbchen“ shoppen, denn ich habe nicht einmal so etwas! Und selbst wenn ich eines hätte, würde ich ganz sicher nicht mit ihm einkaufen gehen.

Irgendwann, vor recht vielen Beiträgen, hatte ich „Einkaufskörbchen“ aus einer Laune heraus runter getippt und beim finalen Durchlesen das Wort nicht in „Deuter-Hüftgurt-Rucksack“ korrigiert, weil ich fand, dass sich Variante A netter anhörte. Die Vorstellung, mit einem locker in der Armbeuge eingehängten Einkaufskörbchen und federndem Schritt nach Hause zu gehen, nachdem ich meine Einkäufe entspannt erledigt und selbstverständlich farblich sortiert in mein Weidenkörbchen gestapelt habe, ist aber auch romantisch. Ihr ahnt richtig: das entspricht nicht ganz der Wahrheit…

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 4

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 5

In Wirklichkeit sieht es so aus, dass ich erstmal aus dem Fenster schaue, bevor ich einkaufen gehe. Ich checke die Farbe des Himmels und hoffe inständig, dass es in der kommenden halben Stunde nicht zu regnen anfängt. Wenn die Zeichen auf „trocken“ stehen, schwinge ich mich auf mein Hollandrad und radle zum nächsten Supermarkt.
Dort werden dann mehr (eher selten) oder weniger (oft) entspannt die Einkäufe erledigt. Spätestens wenn ich mit dem vollgepackten (!) Einkaufswagen an der Kasse stehe, erinnere ich mich vage daran, dass ich ja mit dem Fahrrad (!) unterwegs bin und fange leicht zu schwitzen an.

Während ich noch unsortiert und hektisch die Einkäufe auf das Kassenband gelegt habe, werden sie in Sternzeichen-Jungfrau-Manier nach sehr rationalen Gesichtspunkten zurück in den Einkaufswagen geschichtet und in Stäpelchen sortiert.
Genauer gesagt in einen Stapel mit schweren, einen mit leichten, einen mit evtl. fix-kaputtgehenden und einen mit flüssigen Produkten.

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 6

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 7

Diese Häufchen schichte ich dann – selbstverständlich alles andere als glücklich vor mich hin pfeifend und ganz sicher nicht farblich sortiert – nicht in mein „Einkaufskörbchen“, sondern stopfe sie knallhart durchdacht in meinen Wanderrucksack mit Hüftgurt (die schweren Sachen), in eine große Einkaufstasche die passgenau in meinem Fahrradkorb Platz findet und in zwei Jutebeutel, die ich rechts und links an den Fahrradlenker hänge.

Dann heißt es „Augen zu und durch“ und das ganze wird nach Hause bugsiert. Wenn alles gut verstaut in den Küchenschränken, im Kühlschrank oder auf unserer Obst- und Gemüseablage liegt, bin ich immer kurz davor, eine Flasche Prosecco aufzumachen und auf mich selbst anzustoßen.

So sieht das aus in meinem Alltag. Was für eine Komplexität entsteht, wenn die Klo- oder Küchenrollen alle sind, lass ich mal außen vor. Dann wird es richtig wackelig auf meiner guten Gazelle…
Wenn Ihr also hier in Zukunft die romantische Umschreibung „ (…) und habe die Einkäufe in mein Einkaufskörbchen gelegt (…)“ lest, entspricht das der Tatsache „Krise – stapeln – schleppen – Krise“. So ein kleines bisschen schummeln darf man ja wohl mal, oder?

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 8

haseimglueck.de Rezept, Mini Pizza mit Birnen & Gorgonzola 9

Ich komme nach dem „kleinen“ (uuupsss) Exkurs zurück zu meinem Eingangs erwähnten Einkauf, bei dem ich neben Birnen auch Rosmarin, Thymian, Oregano, Radicchio, lecker Käse und Hefe „in mein Einkaufskörbchen“ gelegt habe. Statt einem Blätterteigboden habe ich mich für Mini Pizzen entschieden und Rosmarin und Thymian direkt in den Hefeteig mit eingearbeitet. Der Teig wurde dann mit zwei unterschiedlichen Käsesorten und den Birnen belegt. Als „Topping“ sorgte der fein geschnittene Radicchio für eine herbe Gegenkomponente zur süßen Birne und frischer Oregano für in extra Kräuterplus. Lecker!

Wie passend, dass in diesem Monat die „Ich backs mir“-Aktion von Claras Blog tastesheriff unter dem Motto „Backen mit Kräutern“ steht! Ich finde, dass meine kräutrig-süß-herzhaften Mini Pizzen hervorragend zu dem Motto passen (HIER findet Ihr ganz viele weitere Interpretationen des Themas) und kann sie Euch absolut ans Herz legen.
(Rezept gefunden unter eatsmarter)

BFF HigL

Mini Pizza mit Birne & Gorgonzola
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Zutaten
Mini Pizzen
Zubereitung
Pizza Teig
  1. Rosmarin- und Thymianzweige waschen, trocken schütteln, die Nadeln bzw. Blättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken.
  2. Die Hefe zerbröckeln und mit 50 ml lauwarmen Wasser verrühren. Das Mehl mit dem Salz und den gehackten Kräutern in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde eindrücken und das Hefegemisch hineingießen. Mit etwas Mehl bestäuben und 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Ca. 100 ml lauwarmes Wasser und das Olivenöl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten (ca. 10 Minuten). Den Teig zu einer Kugel formen, abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
  4. Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Birnen Belag
  1. Die Birnen waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen und die Viertel in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen und die Birnenspalten mit dem Zitronensaft beträufeln.
  2. Die Rinde vom Gorgonzola und Gruyère entfernen, den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und den Gruyère reiben.
  3. Den Pizzateig noch mal kräftig durchkneten, in 8 gleichgroße Stücke teilen und jeweils auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen.
  4. Auf die Fladen den geriebenen Gruyère streuen, die Birnenspalten darauf legen und den Gorgonzola auf die Birnen verteilen. Den Belag mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.
  5. Den Radicchio waschen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und die übrigen Blätter in feine Streifen schneiden. Den Oregano waschen und trocken schütteln. Die Mini Pizzen aus dem Backofen nehmen, mit dem Radicchio bestreuen und mit dem Oregano garniert servieren.
www.haseimglueck.de

5 thoughts on “Mini Pizza mit Birne & Gorgonzola

  1. Hach, ich hab dich immer in Gedanken ganz romantisch mit einem geflochtenen Körbchen einkaufen gesehen. Aber irgendwie bin ich dann doch beruhigt, dass es dann doch so ähnlich wie bei uns aussieht. Mein Mann ist im übrigen ein selbsternannter „Packmeister“, er macht da förmlich eine Wissenschaft draus.
    Deine Kräuterkreation gefällt mir im übrigen seeeehr gut. Die frischen Kräuter direkt im Teig und dann noch oben drauf, einfach herrlich!
    Radicchio und Birne zu kombinieren finde ich super, da mir Radicchio manchmal einen Ticken zu herb ist. Und die Farbkombi ist ja mal der Hammer (da spricht der Fotograf aus einem :-))!!!
    Hab noch einen tollen Sonntagabend! Bis gaaaaaanz baaaaahald und allerliebste Grüße zur Dir!
    Kimi

    • 🙂 🙂 🙂
      Eigentlich liebe ich es ja einzukaufen – nur das Heim-Tragen ist für mich der Horror. Geht mir bei Klamotten übrigens genauso: wenn ich mit den Plastiktüten durch die Stadt laufe, bekomme ich die Krise und würde sie mir am liebsten sofort nach Hause beamen 🙂
      Ja, mir ist Radicchio auch pur etwas zu herb – ich mag so ein/ zwei Blättchen in einem gemischten Salat oder so wie hier in ganz feine Streifen geschnitten. Übrigens: wenn man zu lange wartet bzw sein Setting noch umbaut, verliert er sehr fix seine Frage… rein theoretisch natürlich 😉 🙂
      Ich wünsche dir einen suuuuper Wochenstart und drücke dich feste virtuell aus Bayern,
      Sandra

    • Danke Dir Clara!!!
      Für deine Worte und wiedermal das tolle Thema!
      Ich habe schon wieder unheimlich viele nachback-würdige Rezepte bei Dir gefunden!
      Liebste Grüße aus München sendet Dir,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *