Hase im Glück

SMOOTHIE: Mango, Maracuja & Kokos

Alles neu macht der Februar … oder
… mich gibt es noch //


Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut
Ihr Lieben! Lasst uns unsere Smoothie-Gläser heben und anstoßen! Nein, nicht darauf, dass hier und heute endlich wieder ein Beitrag mit einem zugegebenermaßen nicht besonders komplizierten aber immerhin sehr leckerem Rezept online geht (das war tatsächlich die längste Pause seit bestehen des Blogs). Glaubt mir, es gibt so wirklich-wirklich was zu feiern!

Zwischen dem ersten Februar (= letzter Beitrag; das waren die fast im Schnee eingeweichten Mandelhörnchen) und heute liegen nämlich nicht nur Fasching, Frühlingsanfang, Zeitumstellung und bei einigen Bloggern der Start der Erdbeersaison, sondern da ist noch was anderes passiert. Glaubt mir, in diesen paar Wochen hat sich mein Leben komplett verändert… Bevor ich lange um den heißen Brei (*WinkmitdemZaunpfahl*) herum schreibe und Euch weiterhin auf die Folter spanne, lasse ich die Katze aus dem Sack: wir haben ein Baby bekommen!

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Jupps, am 20. Februar wurde unser kleines Mädchen geboren und ich muss wohl nicht sagen, dass es sich bei ihr um das mit Abstand schönste und tollste Baby der ganzen Welt handelt. Nach fünf Wochen Zusammenleben können wir darüber hinaus folgendes feststellen: mit der Form ihres Kopfes und ihrem südländischen Temperament kommt sie eindeutig auf den Mann; die Angst, etwas zu verpassen und den Tick, beim Trinken den kleinen Finger abzuspreizen, hat sie definitiv von mir. Hach, was sind wir verliebt!

Ich kann mir vorstellen, dass einige von Euch gerade ganz schön überrascht sind – immerhin habe ich mich neun Monate lang in eisernes Schweigen gehüllt. Lasst Euch gesagt sein, das war die pure Hölle für mich! Zum einen hätte ich nichts lieber getan, als meine Erkenntnisse während der Schwangerschaft mit Euch zu teilen (und da waren mehr als eine lustige dabei). Zum anderen hat es sich für mich aber richtig angefühlt, mein kleines Geheimnis für mich zu wahren, denn ich konnte es bis zuletzt nicht glauben, dass unser größter Wunsch doch noch in Erfüllung gehen sollte.

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Nun aber zur Frage aller Fragen: wie wird es hier auf dem Blog weitergehen?
Entwarnung!!! Dies wird kein klassischer „Mami-Blog“.
Aufgrund vieler Recherchen in den letzten Monaten („Was für eine Wickelkommode sollen wir besorgen?“, „Was zieht man einem Neugeborenen an, wenn man aus dem Krankenhaus heim fährt?“ etc) bin ich immer wieder auf Vorzeige-Mami-Blogs gelandet. Zugegeben, das sieht alles sehr schön aus, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ich das nicht möchte.

Zum einen bin ich mir nach Woche fünf bereits sicher, dass ich bestimmt keine perfekte Muddi bin/ werde (ich tue wirklich mein bestes, aber trotzdem weint die Kleine häufig – und die Kinder auf den Mami Blogs weinen NIE und sehen IMMER süß und PERFEKT aus). Zum anderen weiß ich, dass ich mich ganz bestimmt nicht ausschließlich über mein Baby profilieren werde und darauf achten werde, dass trotzdem noch Zeit für anderes (kochen und das ganze dann fotografieren zum Beispiel) bleibt.

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Die Ausnahme der Ausnahme: es wird hin und wieder dann doch mal „Kids Content“ geben.
Nichts desto trotz lebt dieser Blog davon, dass ich Euch aus meinem Alltag berichte (er ist ja für mich wie ein Tagebuch) und in eben diesem Alltag dreht sich ab jetzt nun mal ein nicht unerheblicher Teil um das Baby. Das jetzt plötzlich komplett auf dem Blog auszublenden, würde sich irgendwie komisch anfühlen.

Also werden sich meine Alltagsanekdoten zukünftig ganz bestimmt das ein oder andere Mal um die kleine Maus bzw. den Mini-Hasen drehen und sicherlich wird es auch mal einen Beitrag geben, der sich nur um das Thema Baby dreht. Ich finde nämlich, dass Dialoge wie dieser hier durchaus aufgeschrieben gehören:
Ich spaziere mit A., die zwei Wochen vor mir ihr Baby bekommen hat, an der Isar.
Ich: „Saga mal, findest Du nicht auch, dass man irgendwie schrullig wird, wenn man den ganzen Tag mit einem Baby alleine daheim ist? Letztens habe ich fast meinen Mann in Babysprache begrüßt, als er heim kam.“
A.: „ Boah, das beruhigt mich ja, dass Du das sagst. Als mein Mann vor kurzem was erzählt hat, habe ich ihm währenddessen geistesabwesend das Bein getätschelt.“

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Es bleibt spannend.
Wie häufig ich zum Bloggen kommen werde, kann ich beim besten Willen nicht sagen, denn… unser Baby braucht Körperkontakt – und das am besten 24 Stunden am Stück (ohne Witz!). Wenn sie mal 10 Minuten im Stubenwagen liegt, dann – sorry, das heißt jetzt nicht, dass ich Euch nicht mehr mag – fällt meine Wahl auf Duschen. Ja, das Thema Körperpflege weiß man erst zu schätzen, wenn man keine Zeit für sie hat.

Auf dem Blog wird es weiterhin vor allem Rezepte geben und ich habe mir überlegt auf Instagram mehr von meinem Alltag mit Euch zu teilen. Fürs Erste habe ich sogar noch ein paar Rezepte, die ich in den letzten Monaten abgelichtet habe, in petto. Also nicht wundern, wenn im Mai ein Beitrag mit Narzissenzwiebeln im Hintergrund kommt… ist meinem sehr schlechten Timing geschuldet.

So, nachdem ich eine Woche gebraucht habe, um diesen Beitrag zu erstellen (jeden Tag gefühlt eine Zeile…) mache ich mal Schluss für heute. Hach, ich freue mich, wieder da zu sein und mit Euch in Interaktion zu treten! Und jetzt wisst Ihr auch, warum ich mit etwas alkoholfreiem mit Euch anstoße 😉 .

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut

 

SMOOTHIE: Mango, Maracuja & Kokos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Zutaten
Portionen
Smoothie Mango, Maracuja, Kokos I Smoothie Mango, Passionfruit & Coconut
Zubereitung
  1. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch um den Kern entfernen und grob klein schneiden. Die Maracujas auskratzen. Die Orange schälen und entkernen.
  2. Mango- und Orangenstücke mit dem Maracujamark, den Kokosraspeln und dem Wasser in den Mixer geben und zwei Minuten mixen.
  3. Gut kühlen. Fertig!
www.haseimglueck.de

6 thoughts on “SMOOTHIE: Mango, Maracuja & Kokos

    • Hallo Johanna,
      vielen Dank für Deine Glückwünsche!
      Und ja, ich freue mich auch, wieder hier zu sein – Du glaubst gar nicht, wie sehr mir das Bloggen gefehlt hat :-).
      Allerliebste Grüße,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *