Hase im Glück

Spargel Quiche

Weißer und grüner Spargel treffen sich auf einem lockeren Quiche-Teig … oder
… warum es der Spargel sich auch mal verdient hat, mit Muße zubereitet zu werden

haseimglueck.de Rezept, Spargel-Quiche 1

Ich liebe Spargel! Und weil die Spargelzeit immer viiiiel zu schnell vorüber geht und ich Mitte Juni nicht sagen will „Wie, es gibt keinen Spargel mehr?“ esse ich von ihm viel und zugegebenermaßen lege ich mich bei der Zubereitung nicht wirklich ins Zeug (bei der limitierten zeitlichen Verfügbarkeit muss man ja wohl Zeit sparen). Kurz abkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und wahlweise Parmesan, Mango, etc dazu – Hauptsache er ist keine Beilage sondern die Hauptspeise und es gibt ihn satt!

In diesem Jahr habe ich mir dann doch schon das ein oder andere Kilo Spargel gegönnt und deshalb dachte ich mir, dass es sich der Spargel auch mal verdient hat, mit Muße zubereitet und schön angerichtet zu werden. Die Wahl fiel auf eine Spargel-Quiche mit Parmesan und Kerbel. Damit der Teig dem Spargels würdig ist, habe ich tatsächlich zum ersten Mal „blind“ gebacken und das hat prima funktioniert. Die Spargel-Quiche lässt sich so herrlich lecker vor sich hinmümmeln – sie war in Null Komma Nix weg.
(Rezept gefunden unter www.essen-und-trinken.de)

haseimglueck.de Rezept, Spargel-Quiche 2

Zutaten (6 Portionen)
250 g Mehl
125 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Prise Salz
6 Eier
500 g Weißer Spargel
500 g Grüner Spargel
1 Prise Zucker
Mehl zum Teig-Ausrollen
½ Pkg getrocknete Hülsenfrüchte (ich habe Linsen genommen)
250 g Schmand
100 g Parmesan
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
5 Stiele Kerbel

Zubereitung Spargel-Quiche
Teig: Mehl mit Butter, 1 Prise Salz und 1 Ei mit den Knethaken eines Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.
Den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel im unteren Drittel schälen. Die Enden abschneiden. Die Spargelstangen quer halbieren. Den weißen Spargel mit Zucker und Salz in kochendes Wasser geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 4 Minuten garen, den grünen Spargel zugeben und weitere 2 Minuten garen. In ein Sieb abschütten und mit eiskaltem Wasser abschrecken. Danach den Spargel gut abtropfen lassen.
Vom Teig die Folie entfernen und ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Eine Quiche-Form mit dem Teig auslegen, den Teig am Rand hochziehen und gut andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Nochmal 30 Minuten kalt stellen.
Den Teigboden mit Backpapier auslegen und Hülsenfrüchte darauf schütten. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 15 Minuten vorbacken.
1 Ei trennen, Eigelb kalt stellen und das Eiweiß verquirlen.
Form aus dem Ofen nehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Boden sofort mit Eiweiß dünn einpinseln und weitere 10 Minuten backen.

Topping: Schmand mit dem Eigelb, den restlichen Eiern, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl gemahlenem Pfeffer und Parmesan verquirlen.
Parmesan-Ei-Schmand Mischung auf den Teig schütten und den Spargel darauf verteilen. Im Backofen bei 200 Grad ca. 35-45 Minuten auf der untersten Schiene backen. Quiche aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Quiche mit abgezupften Kerbelblättern bestreuen und servieren.

haseimglueck.de Rezept, Spargel-Quiche 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *