Hase im Glück

Bärlauch Pesto

Die Tomatensauce bekommt Konkurrenz … oder
… wie sich sogar ein eingefleischter Tomatensaucen-Fan hiervon begeistern lässt

haseimglueck.de Rezept, Bärlauch-Pesto 1

Der Mann kann nicht ohne Tomaten, Olivenöl und … Nudeln. Während wir uns einmal im Jahr in Italien kanisterweise mit Olivenöl eindecken und bei uns um die Ecke ein Gemüsestand mit Top-Tomaten steht, gestaltet es sich mit den Nudeln etwas komplizierter. Denn – und das muss ich als Normal-Nudel-Esserin wohl oder übel zugeben (hierzu wurde in unserer Küche schon mehr als ein leidenschaftliches Plädoyer gehalten) – es steht und fällt mit den Nudeln! Eine gute Pasta, eine einfache, selbstgemachte Tomatensauce, etwas Parmesan ein Gläschen Rotwein – fertig ist das perfekte Abendessen, der Mann (und natürlich auch ich) ist glücklich und ich sehe ein, dass es sich gelohnt hat, drei Supermärkte nach den „guten Nudeln“ abzufahren.

Diesmal hatten wir die perfekten Nudeln zuhause, nur dass die Tomaten fehlten… Eine perfekte „Nudel-Topping-Alternative“ zur Tomatensauce ist Bärlauchpesto! Ich freue mich da jeden Frühling drauf. Der „knobi-ge“ Geschmack des Bärlauchs in Kombination mit der würzigen Note des Parmesans ist echt super lecker und eine tolle Abwechslung zu der vom Mann gekochten „besten Tomatensauce wo gibt auf Welt“.

haseimglueck.de Rezept, Bärlauch-Pesto 2

haseimglueck.de Rezept, Bärlauch-Pesto 3

 
Zutaten Bärlauchpesto (4 Portionen)
200 g Bärlauch
200 g Pinienkerne
200 ml Olivenöl
100 g Parmesan
Salz, Pfeffer

Zubereitung Bärlauchpesto
Bärlauch waschen, in der Salatschleuder trocknen und auf einem Küchenhandtuch auslegen. Getrocknete Blätter fein hacken.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
Bärlauch und Pinienkerne in einen Zerkleinerer geben. Langsam das Öl angießen und alles zu einer geschmeidigen Paste vermischen.
Parmesan fein reiben und unter die Paste ziehen. Mit Salz sowie Pfeffer würzig abschmecken.

haseimglueck.de Rezept, Bärlauch-Pesto 4

haseimglueck.de Rezept, Bärlauch-Pesto 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *