Hase im Glück

Fenchel Porree Suppe mit Thymian & Kürbiskernen

Bei einem interessanten Rezept gibt es kein schlechtes Wetter … oder
… die Neugierde treibt mich in den Schnee //

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 1

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, stehe ich total auf Suppen und Eintöpfe. Das liegt vor allem daran, dass sie sich recht unkompliziert zubereiten lassen, dass man sie hervorragend einfrieren kann und dass man in ihnen alles, was der Supermarkt gerade so hergibt, wunderbar verarbeiten kann. Der ursprüngliche Plan war, diese Suppe einfach auf blöd zu kochen – so ganz ohne Fotos und Text, aber sie war so lecker, dass ich sie mit euch unbedingt teilen möchte.

Hier in München ist am vergangenem Wochenende der Winter wieder zurück gekommen. Die tollen Sonnenaufgänge, das Vogelzwitschern in der Früh und die milden Temperaturen in der letzten Woche hatten mich irgendwie schon auf den Frühling eingestimmt, hmmm ,da habe ich wohl die Rechnung ohne die liebe Frau Hölle gemacht. Wenn ich ehrlich bin finde ich es auch ok… immerhin ist ja Mitte Januar, also Winter.

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 2

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 3

Trotzdem, als der Mann und ich am Samstag Morgen aufgewacht sind, machte es uns das Wetter nicht leicht, aus dem warmen Bett zu kriechen – es segelten weiße Flocken vom Himmel, es war kalt und nass. Der Horror, mit halb München gleichzeitig die Wocheneinkäufe erledigen zu müssen (unserer Erfahrung nach startet die Samstags-Einkaufs-Rush-Hour so um 11 Uhr) trieb uns dann doch recht schnell aus dem Haus. Also Augen zu und durch – das Highlight: wir haben tatsächlich unseren Plastikflaschen-Pfand-Rekord geknackt – 7,20 € ist die neue Benchmark… die Leute hinter uns am Flaschenautomat haben mir leicht leid getan…

Nachdem wir wieder zu Hause und die Einkäufe verstaut waren, wehrten wir uns zwar mit Händen und Füssen, aber wir hatten keine Wahl: bei so einem Schmuddelwetter muss man zurück in die Jogginghose. Und während die Heizung bollerte, ein Tee auf dem Tisch stand und wir uns damit abgefunden hatten, dass der obligatorische Isarspaziergang wohl aufgrund der Witterung auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss, habe ich mich durchs Internet geklickt und geschaut, was ich uns kochen könnte.
So kam ich auf diese Fenchel-Porree-Suppe – mit Kürbiskernen und Thymian, mal eine ganz neue Kombination. Wie gesagt, der Kühlschrank war nach unseren Einkäufen zum Bersten voll, aber wie es nun mal ist, hatten wir weder Fenchel, noch Porree, noch Thymian im Haus. Der Mann merkte vorsichtig an, dass ich doch was aus den gekauften Auberginen, Tomaten und Avocados zaubern könnte, aber ich wollte unbedingt diese Suppe machen.

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 4

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 5

Tja, und wie es dann im Leben einer Foodbloggerin so ist, war das Wetter doch nicht mehr so schlimm, die Jogginghose doch nicht mehr so gemütlich und es eine Frage der Winterjacke, wie man der Kälte trotzen kann. Ich also rein in die Jeans, in die Bergschuhe (die einfach die beste Wahl bei so einem Wetter sind), in die – ihr erinnert euch? – bis minus 20 Grad taugliche Jacke und auf durch das Schneegestöber zum Supermarkt. Selbstverständlich hatte der erste nur Fenchel, im zweiten gab es dann Fenchel und Porree (aber Fenchel hatte ich ja bereits) und im dritten gab es Fenchel, Porree und Thymian (da hatte ich schon Fechel und Porree) – hätte ich bei Supermarkt 3 angefangen, wäre es bestimmt anderherum gewesen. Aber ok, so war ich dann doch an der frischen Luft unterwegs.

Als ich dann völlig durchnässt und mit roten Wangen wieder zurück in die Wohnung kam, hatte ich im Gefühl, dass ich mir die Jogginghose nun richtig verdient habe. Nachdem ich das Rezept, das ich auf einem amerikanischen Blog gefunden hatte auf „Deutsch“ und auf „Sandra“ etwas adaptiert hatte, wurde geschnibbelt, gekocht und gemixt. Heraus kam eine wundervoll aromatische Suppe, deren leichte Süße von den Fenchelknollen super toll mit dem Thymian und den gemahlenen Kürbiskernen harmonisiert.
(Rezept gefunden unter food52 und leicht adaptiert)

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 6
Zutaten Fenchel Porree Suppe mit Thymian & Kürbiskernen (4 Portionen)
2 Porreestangen
2 Fenchelknollen
3 TL + ½ TL Fenchelsamen
5 Stängel Petersilie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 TL Thymianblätter
4 EL Kürbiskerne
Salz, Pfeffer
2 Scheiben Vollkornbrot

Zubereitung Fenchel Porree Suppe mit Thymian & Kürbiskernen
Für die Brühe:
1,4 Liter Wasser aufkochen. Währenddessen den Porree waschen und den grünen Teil abschneiden. Diesen fein schneiden. Die Stängel und das Grün von den Fenchelknollen abschneiden, waschen und ebenfalls klein schneiden. Die Petersilienstängel waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und klein haken. Die 3 TL Fenchelsamen im Mörser zerkleinern. Wenn das Wasser kocht, die Porree- und Fenchelstücke sowie die Fenchelsamen und die Petersilie ins Wasser geben. Das ganze 45 Minuten auf einer geringen Hitze köcheln lassen. Die Brühe durch ein Sieb schütten und in einem Topf auffangen (es sollte 1,2 Liter Brühe dabei rauskommen).
Für die Suppe:
Nun den weißen Teil der Porreestangen und die Fenchelknollen klein schneiden. Die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und klein haken. In einem Topf Olivenöl erwärmen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz darin anrösten. Dann den Porree und Fenchel hinzu geben und das ganze ca. 3 Minuten anschwitzen. 2 TL Thymianblätter und eine Prise Salz unterrühren. Die Brühe hinzu geben und das ganze ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorwärmen.
In einer beschichteten Pfanne die Kürbiskerne leicht anrösten. Direkt aus der Pfanne in einen Mixer geben und ca. 2 Minuten darin zerkleinern. Ca. 150 ml Brühe von der Suppe in den Mixer zu den Kürbiskernen geben und noch einmal das ganze ca. 2 Minuten mixen. Dann den Rest der Suppe weitere 2 Minuten im Mixer zerkleinern lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – je nach Bedarf die Suppe durch ein Sieb filtern. Warm stellen.
Die Brotscheiben in kleine Quadrate schneiden und in einer Schüssel mit etwas Olivenöl Meersalz, 1 TL Thymian und den zerkleinerten ½ TL Fenchelsamen wenden. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und ca. 7 Minuten im vorgeheiztem Backofen anrösten.
Die Suppe mit den Brotstücken und etwas Thymian garnieren. Dazu passen auch Nordseekrabben als Einlage.

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 7

haseimglueck.de Rezept, Fenchel-Tymian-Suppe 8


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/434876_81379/webseiten/wp_versuch1/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

6 thoughts on “Fenchel Porree Suppe mit Thymian & Kürbiskernen

  1. Das sieht super aus – Fenchel und Thymian kannte ich noch nicht. Wäre bestimmt auch gut gegen meine Erkältung (bäh, mich hat’s irgendwie erwischt – so viele Kinder auf einem Haufen tun mir nicht gut ;-)).
    Macht es euch noch weiter schön gemütlich – liebste Grüße zu Dir!
    Kimi

    • Servus Kimi,
      du jetzt auch krank? Menno, da geht wohl in Nord und Süd gerade gleichermassen eine fiese Erkältung rum 🙁 .
      Auch wenn die Suppe lecker ist – bei Erkältung hilft bei mir immer am besten Ingwer mindestens 30 Minuten auskochen und das Wasser mit Zitrone und Honig trinken. Hoffe, es geht dir bald wieder besser!!!
      Liebe Grüße,
      Sandra

  2. Eben noch auf der Suche nach einer Idee fürs Mittagessen heute – jetzt habe ich sie gefunden 🙂 Das Rezept klingt wirklich toll!
    Alles Liebe,
    Anne
    P.s.: Vielen Dank für deinen zauberhaften Kommentar zum Chèvre Culinaire DIY Backbüchlein auf dem Blog ♥

    • Hallo Anne,
      das ist ja schön! Ist auch super einfach – einfach vorbereiten und ab mit allem in den Mixer 🙂 .
      Danke dir für die wunderbare Idee mit dem Fotobuch – ist auf alle Fälle für anstehende Eltern-Geburtstage gespeichert!
      Tausend Grüße,
      Sandra

  3. Liebe Sandra,
    die Suppe sieht ja so toll aus. Ich habe sie ja letzte Woche schon bewundert und bin dann irgendwie von abgekommen auch auf Deinem Blog vorbeizuschauen. Ein Fehler, denn diese Suppe hätte gut und gerne auch auf unserem Tisch am Wochenende landen können. Köstlich. 🙂
    Liebe Grüße
    Sarah

    • Hallo Sarah,
      danke Dir! Und auch Danke für die Orga des #SuppenJanuarMittwoch – Wahnsinn, was für tolle Suppen zusammen gekommen sind!
      Nach der ersten Woche dachte ich noch „Uiii, super mal wieder ein paar Suppen-Inspirationen“ – mittlwerweile habe ich bislang mindestens zehn „Will-ich-auch-mal-kochen“-Rezepte abgespeichert und weiss gar nicht, bei welcher ich anfangen soll 🙂 .
      Liebe Grüße aus München sendet Dir
      Sandra

Schreibe einen Kommentar zu Kimi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *