Hase im Glück

Flammkuchen mit Rhabarber, Ziegenkäse & Thymian

Wie ein Busfahrer Schwung in die Rush Hour gebracht hat… oder
… mal Lust auf ganz anderes //

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber Kachel 2
„Oh du mein Rhabarber! Du holdes Gemüse, das Du irrtümlich so oft für Obst gehalten wirst. Schön, dass du wieder da bist, komm rein, mach es dir gemütlich!“
Nein, ich bin nicht übergeschnappt, ich freue mich wirklich, dass der Rhabarber wieder da ist. Und deshalb habe ich beschlossen, eine Rhabarber-Trilogie (Ihr erinnert euch an die Mango-Trilogie? Rhabarber ist doch eine gute neue Hauptperson, oder?) zu starten. Den Auftakt macht im Rahmen von Kimis und meiner „1+1-Reihe“, Ihr wisst die allmonatliche bake-it-haseimglueck-Gemeinschafts-Produktion, eine Free-Style-Rhabarber-Kreation ala Sandra.

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 1

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 2

Als Kimi und ich uns (mal wieder mal super schnell) auf den Rhabarber als Hauptperson in unserer April-Aktionsrunde geeinigt hatten, fiel mir die Wahl alles andere als leicht. Die Traumkombi Rhabarber-Marzipan hatte ich ja bereits im letzten Jahr gepostet (HIER; das war noch im Leben vor dem Bildbearbeitungsprogramm… nur so.. als Info) und irgendwie war mir mal nach was ganz anderem.
Der Auslöser war eine Situation, die mir schon vor ein paar Wochen passiert und mir einfach nicht aus dem Kopf gegangen ist. Ja, es war tatsächlich diesmal die Geschichte präsenter als das Rezept in meinem Kopf.

Wie jeden Morgen fuhr ich mit dem Bus in die Arbeit. Es regnete, war grau, ich klammerte mich verzweifelt an meinen Coffee-to-Go Becher und schaute unbeteiligt aus dem Fenster. Mit meiner Gemütsverfassung war ich eine unter vielen im Bus. Während ich so aus dem Busfenster blickte, ging folgendes in meinem Kopf vor: „Bei Regen sieht echt die schönste Stadt scheußlich aus. Besonders das Haus da hinten. Gab es das schon gestern? Komisch. ???“ Mein Blick wanderte ins Businnere und er traf auf viele andere „???“-Gesichter. Irgendwas war anders.

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 3

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 4

Lange Rede, kurzer Sinn: der Busfahrer hatte sich mitten in der Rush Hour verfahren. Ja, ihr habt richtig gehört – verfahren. Als wir das aufgrund der morgendlichen Lethargie etwas zeitversetzt festgestellt hatten, eilte jemand nach vorne zum Fahrer und teilte es ihm mit. Wir anderen suchten derweil den Bus nach versteckten Kameras ab, fanden aber keine. Was mir bis heute nicht aus dem Kopf gegangen ist: keiner hat geschimpft oder sich aufgeregt. Im Gegenteil: alle waren irgendwie erleichtert. Dass in Hightech-Zeiten, voll mit GPS, Navis und perfekt durch getakteten Fahrplänen noch so etwas passieren kann.
Ehrlich, ich habe mich in meinem Morgen-Bus noch nie so lebendig gefühlt wie an diesem Tag. Denn da war das Verständnis für den Busfahrer, der ja auch nur ein Mensch ist, ein fast verschwörerisches Zusammengehörigkeits-Gefühl zwischen allen Fahrgästen und ein Lächeln auf unseren Lippen als dann irgendwann die Durchsage kam „Endschuldigen Sie bitte die Verzögerung, aber ich habe mich verfahren“.

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 5

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 6

Ich habe mir an dem Tag vorgenommen, mich an unerwarteten Vorkommnissen wie diesen, eher zu erfreuen, als mich über sie aufzuregen (und das sagt die pedantische Sandra, die für alles einen Plan braucht!). Sind es nicht oft genau Sachen, die unerwartet geschehen, die einem im Gedächtnis bleiben? Ich für meinen Teil konnte es an dem Morgen kaum erwarten, in die Arbeit zu kommen und mit einem „Du glaubst gar nicht, was mir heute Früh passiert ist“ ins Büro zu poltern. Natürlich war ich froh, dass wir kein Meeting hatten. Stellt euch das mal vor: man kommt 10 Minuten zu spät in einen Raum voller Personen und sagt „Sorry, aber der MVV Busfahrer hat sich verfahren“. Glaubt einem doch kein Mensch.

Mal was anderes machen und etwas Schwung in Altbewährtes bringen, genauso ging es mir mit der Idee, einen herzhaften Rhabarber-Flammkuchen auszuprobieren. Mit Ziegenkäse und Thymian – ein Rezept habe ich nirgendwo gefunden. Schade eigentlich, denn er war super lecker.

Absolut unabgesprochen hat sich Kimi von bake-it eine geniale Nachspeise für unsere „1+1“-Rhabarbersause einfallen lassen: ein Rhabarber Frozen Yoghurt! Sieht das nicht lecker aus? Ich für meinen Teil würde glatt das letzte Stückchen Flammkuchen links liegen lassen, damit noch Platz für das Eis bleibt! HIER kommt Ihr zu Kimis Rezept.

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 7

haseimglueck.de Rezept, Flammkuchen Rhabarber 8

Zutaten Flammkuchen mit Rhabarber, Ziegenkäse & Thymian (2 Flammkuchen)
250 g Dinkelmehl
2 EL Olivenöl
125 ml lauwarmes Wasser
1/2 TL Salz
5 Frühlingszwiebeln
3 Stangen Rhabarber
150 g Creme Fraiche
150 g Ziegenkäserolle
6 Stängel Thymian
Etwas Honig
Salz & Pfeffer

Zubereitung Flammkuchen mit Rhabarber, Ziegenkäse & Thymian
Den Backofen auf 210 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Das Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz mit den Händen zu einem elastischen Teig kneten und ca. eine halbe Stunde abgedeckt ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rhabarber und die Frühlingszwiebel waschen. Die Enden der Frühlingszwiebeln abschneiden und sie in kleine Ringe schneiden. In etwas Olivenöl anbraten. Die Enden vom Rhabarber abschneiden und die Stangen in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Die Creme Fraiche mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Thymian-Stängel waschen und trocken schütteln. Den Ziegenkäse in feine Scheiben schneiden.
Den Teig in zwei Bälle teilen und einen auf einem bemehlten Blatt Backpapier sehr dünn ausrollen. Mit der Hälfte der Creme Fraiche bestreichen und mit der Hälfte der Rhabarberstücke, Frühlingszwiebeln und Ziegenkäsescheiben belegen. Zum Schluss die Thymianzweige drauf legen und mit etwas Honig beträufeln.
Den Flammkuchen vorsichtig auf ein Backblech ziehen und für etwa 18-20 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Auf die gleiche Art mit der zweiten Teigkugel verfahren.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/434876_81379/webseiten/wp_versuch1/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

14 thoughts on “Flammkuchen mit Rhabarber, Ziegenkäse & Thymian

  1. Liebe Sandra,
    mir läuft das Wasser im Mund zusammen!
    Ziegenkäse und RHABARBER….hört sich himmlisch an!
    Danke für deine Rezept und die tolle Aufnahmen!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Gabi

    • Hallo Gabi,
      das freut mich sehr, dass dir meine etwas andere Art des Flammkuchens gefällt. Als er im Ofen vor sich hinbrutzelte war ich ganz aufgeregt, weil ich mir den Geschmack zwar vorstellen konnte, ihn aber unbedingt SOFORT testen wollte 🙂
      Ich wünsche dir auch ein wundervolles Wochenende!!!
      Liebste Grüße sendet dir
      Sandra

  2. Sehr, sehr coole Geschichte, die wieder zeigt, dass wir eben alle nur Menschen sind!!! Finde es toll, dass da mit Verständnis und ner Prise Humor drauf reagiert wurde.. Ich wäre als Busfahrer für die Morgenschicht sowas von nicht geeignet, so verpeilt wie ich morgens immer bin 😀

    Du hast recht, toll ist es wieder geworden!!! Versuch dir gerade etwas vom Eis rüber zu beamen, soll wieder sommerlich werden am Wochenenende (im Gegenzug erwarte ich natürlich ein großes Stück von deinem Flammkuchen :-))

    Liebste Grüße,
    Kimi

    • Hi Kimi,
      frag mal… normalerweise ist mein Morgen-Bus immer voller Schulkinder und ich mag mir nicht vorstellen, was die für einen Rabatz gemacht hätten… 🙂
      Ein Stückchen Flammkuchen ist unterwegs nach Hamburg!!! Leider haben wir nicht so schön sommerliche Temperaturen hier wie in der Woche, aber so ein Becherchen von deinem Eis geht trotzdem.
      Liebe Grüße zurück,
      Sandra

  3. Hihi, so ein Erlebnis hatte ich auch schonmal im Bus. Da hatte der Fahrer noch die Route vom Vortag im Kopf und fuhr falsch. Wir waren ebenfalls alle sehr erheitert. Rhabarber auf einer Tarte macht im übrigen ebenfalls gute Laune. Habe ich so noch nie probiert, aber das muss sich ändern.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    PS: Dein Blog ist ganz toll!

    • Hi Daniela,
      danke dir – wo ist hier das Smiley mit den leicht geröteten Wangen????
      Ich finde es schön, dass man solche Momente mit einer Prise Humor ansehen kann – bringt tatsächlich Schwung in das Alltagsallerei und ich hab mich auch schon soooo oft verfahren – warum soll das einem Busfahrer nicht mal anders gehen? 🙂
      Der herzhafte Rhabarber ist auf alle Fälle mal eine Entdeckung – im Winter gibt es den Flammkuchen wieder mit Birne, aber so lange es den Rhabarber gibt, werde ich das bestimmt nochmal machen.
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Samstag!
      Sei lieb gegrüßt,
      Sandra

  4. Das klingt oberlecker, liebe Sandra…ich hatte sowas auch schon im Kopf gehabt – jetzt machst du es mir einfach und lieferst dieses köstliche Rezept! Dankeschön für Futter für meine Rhababersucht!
    Susanna

    • Hi Susanna,
      noch eine Rhabarber-Süchtige? Herrlich! Heute habe ich meine „Erdbeermarmelade mit Aperol“ gepimpt. Einfach einen Teil Erdbeeren mit Rhabarber ersetzt und noch ein extra Schüsschen Aperol mit rein – die Küche hat seeeehr gut gerochen 🙂 Und das beste: die Gläser halten und dann hat man noch nach der Saison etwas von den rosa Stangen.
      Übrigens: dein Pudding-Streuselschnecken-Kuchen ist auch toll – schon auf meine Liste gewandert!!!
      Liebste Grüße,
      Sandra

    • Hallöchen Nadine,
      jaaa, ab damit auf die „muss ich auch mal backen“-Liste :-D. Ehrlich, die Kombi ist wirklich grandios und das manchmal bittere des Rhabarbers passt einfach perfetto zu Ziegenkäse und Honig.
      Ganz liebe rhabarbersaisonvorfreudige Grüße sendet Dir,
      Sandra

    • Hallo!
      Perfekt! Mit einem Pizzateig sollte das auch hervorragend funktionieren!
      Allerliebste Grüße sendet Dir,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *