Hase im Glück

Hochzeit in der Toskana – Teil 3

Die Feier … oder
… wie wir einen unvergesslichen Tag verlebt haben //

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 01
Hier nun der dritte und letzte Teil meiner Hochzeitszusammenfassung (Teil 1 HIER und Teil 2 HIER). Nachdem alle Gäste gesund und wohlbehalten angekommen waren und wir gemeinsam einen wundervollen Freitagabend verbracht hatten, feierten wir am 05.10.2013 unsere Hochzeit.

Alles passte perfekt – außer das Wetter. Wir waren in diesem Jahr zu unserem 1-Jährigen noch mal in San Quirico und die Sonne lachte – fast schadenfreudig – am 05. vom Himmel. Aber an unserem Tag hat es nicht sollen sein, manche Sachen kann man halt nicht planen. Ich muss aber sagen, dass das hat der Stimmung keinen Abbruch getan hat – im Gegenteil: dadurch, dass wir alles am Abend nach Drinnen verlagert hatten, wurde es sogar gemütlicher als auf so mancher heißen Hochsommer-Party.

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 02
Das Make Up und die Haare
An unserer Hochzeit wollte ich mich so wohl wie möglich fühlen. Normalerweise schminke ich mich recht dezent und der Mann findet mich am schönsten, wenn ich in der Früh frisch aufgewacht bin (Wuschelhaare, kein Make Up, nix). Deshalb hatte ich entschieden, mich nicht schminken zu lassen. Vor der Hochzeit war ich in Düsseldorf bei MAC und habe mich beraten lassen. Das war großartig. Nach der Farbauswahl hat die nette Angestellte meine rechte Gesichtshälfte geschminkt und ich durfte an meiner linken unter ihrer Aufsicht üben. So etwas kann ich auch Mädels, die nicht heiraten, echt empfehlen. Da ich recht unkomplizierte Haare habe und nur einen Dutt tragen wollte, habe ich mir auch den Gang zum Friseur gespart und stattdessen das Dutt-Zwirbeln vorher zuhause geübt .

Am 05.10. klingelte um 6 Uhr unser Wecker und ich schlurfte in meinem Gammeloutfit ins Zimmer meiner Trauzeugin Beate und meiner Freundin Chris. Mädels, es war toll! Mein Mann stellte uns eine Flasche Prosecco vor die Tür und mit einem Gläschen auf nüchternen Magen, der passenden Musik und guter Laune machten wir uns zu dritt ans Werk. Trotz zittriger Hände klappte alles prima und auch das Kleid saß perfekt (ich hatte da bei meinem Nudelkonsum die vorangehenden Tage mal kurz dran gezweifelt – im Gegenzeil, 2 Kilo mehr auf den Rippen wären sogar besser gewesen). Chris verdrückte Tränchen, Beate war auch fix und fertig und wir hörten, wie sich die Gäste unten trafen.

Die Fotografin
Ich bin ja recht gespalten, was perfekt in Szene gesetzte Hochzeitsfotos angeht. Für mich sieht das immer so gestellt und unecht aus. Wir wollten von unserer Hochzeit so natürliche Fotos wie möglich. Unsere Freundin Olga, die ein super Auge für natürliche Szenen, Details und Situationen hat, übernahm deshalb unsere Hochzeitsfotos. Olga wohnt in Meran und wenn ihr daran interessiert seid mit ihr Kontakt aufzunehmen, dann schreibt mir einfach.
Auch jetzt, nach einem Jahr, blättere ich noch immer voller Begeisterung durch unser Hochzeitsfotobuch. DANKE Olga – du hast mit deinen Fotos unseren Tag wirklich unvergessen gemacht (übrigens: die meisten Fotos auf den Seiten sind von Olga).

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 03

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 04

 

Das Standesamt
Nachdem die Gäste inklusive dem Bräutigam gen Standesamt aufgebrochen waren, machten auch wir uns auf den Weg. Wir, das waren mein Vater, Kalle und ich. Kalle kam aus Meran extra für unsere Hochzeit mit seinem Citroen Oldtimer in die Toskana gefahren und sorgte somit für einen Hauch Hollywood in San Quirico. DANKE Kalle, dass du mit deinen beiden Frauen (seine richtige Frau Sophia und sein Auto) für einen wahrlich glamourösen Auftritt vor dem Standesamt gesorgt hast. Ich werde nicht vergessen, wie das halbe Dörfchen am Fenster hing, als wir vor dem Standesamt einfuhren!

Die Trauung war für 11:30 Uhr angesetzt und nachdem sich alle eingefunden hatten, startete der Standesbeamte Sig. Duccio Papini die Zeremonie. Wichtig für eine Trauung im Ausland ist, dass man einen Übersetzer dabei hat, wenn man die Sprache nicht spricht (klaro). Das hat für uns Christoph, unser Freund aus Meran übernommen. Christoph – es hat uns so gerührt, dass du unsere Trauung vorgetragen hast! DANKE dir noch mal dafür, es war unvergesslich. Für alle, die keine italienisch-sprechenden Freunde haben: in San Quirico werden diverse Sprachkurse angeboten – einfach Leonardo fragen, ob er jemanden kennt, der bei der Übersetzung behilflich sein kann. Das sollte kein Problem sein.

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 06

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 05

An die Trauung selbst kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern – ich war viel zu aufgeregt! Nachdem der Mann und ich uns aber unser „SI!“ entgegen geschmettert hatten, alles unterzeichnet und die Tränen getrocknet waren, erwartete uns vor dem Standesamt eine besondere Überraschung. Dort hatten sich alle Gäste in einem Halbkreis aufgestellt, jeder hielt ein A3-Blatt mit einem Buchstaben in der Hand und die Buchstaben ergaben folgenden Satz: „Liebe SüSa, wir wünschen euch Liebe, Glück & Zufriedenheit“. Wir wurden statt mit Reis mit Nudeln beworfen und es war eine super lustige Stimmung. DANKE an unsere Trauzeugen Beate und Tanju, dass ihr das organisiert habt. So etwas hat San Quirico noch nie gesehen und ich denke, so etwas wird es auch nie wieder in San Quirico geben! Es war großartig!

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 07
Der Umtrunk
Die Gesellschaft zog dann zum Dorfplatz, wo der Mann und ich bei der Bar Centrale ein paar Tage vorher Bescheid gesagt hatten, dass sie für 50 Personen Prosecco und Aperol kalt stellen sollen. Dort stießen wir dann alle miteinander auf SüSa’s frische Ehe an. Nachdem Olga von uns im „Parco Artistico Naturale e Culturale della Val d’Orcia“ Fotos in allen möglichen Zusammenstellungen gemacht hatte, fing es zu regnen an. Perfektes Timing. (Übrigens: einen super Eindruck vom Örtchen, den Leuten und der Umgebung bekommt ihr HIER 🙂 )

Wir hatten uns überlegt, den Nachmittag zur freien Verfügung zu lassen und so fuhren einige Gäste nach Pienza, andere legten sich noch mal hin oder trafen sich zum Mittagessen. Wir machten uns in einem kleinen Grüppchen zurück auf den Weg zur Poggiolo und schauten spontan auf einen Prosecco Aperol in der „L’Osteria del Cardinale“ vorbei. Damit hatten die Besitzer nicht gerechnet, dass da am Samstag ein Brautpaar rein schneit und an der Bar einen Spritz trinkt – wir hatten unseren Spaß! Die L’Osteria del Cardinale kann ich jedem empfehlen, der in San Quirico ist. Das Essen ist sehr lecker und die Atmosphäre unheimlich nett. Der Nachmittag verging dann wie im Fluge.

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 10

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 11

 

Der Abend
Gegen 18 Uhr trafen wir uns alle wieder in der Poggiolo. Der Regen vom Nachmittag war mittlerweile in ein Gewitter und Wolkenbrüche übergegangen. Albertros Catering hatte den Aperitivo in der Eingangshalle der Poggiolo aufgebaut, es brannten Kerzen und die Stimmung war sehr besonders. Neben dem tollen Catering und den Blitzen und Gedonner draußen sorgten nämlich Camilla und Christian, die die Band All Eyes On sind, für Gänsehaut.

Kleine Vorgeschichte: als der Mann im Juni auf einem Straßenfest in Meran war, sah er All Eyes On auf der Bühne und war, wie alle, die die beiden sehen, von Camillas Stimme beeindruckt. Also fragte er sie, ob sie nicht auf unserer Hochzeit für die musikalische Untermalung sorgen wollen – und es klappte! Beide spielen Gitarre und interpretieren bekannte Songs auf ihre eigene, ganz besondere Art und Weise. Ihre Interpretation von Adeles „Rolling in the Deep“ (HIER bekommt ihr einen Eindruck) in der etruskischen Empfangshalle der Poggiolo war Gänsehaut pur! DANKE euch beiden – ihr habt den Hochzeitsabend zu etwas ganz ganz besonderem gemacht!
(Übrigens in dem Zusammenhang: der Brüller des Abends war, als unser Freund Ahmida zwar nicht ernst gemeint aber sehr ernst vorgetragen Camilla fragte, ob sie auch von Snap! „The Power“ hätten – wir konnten nicht mehr vor lachen!)

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 12

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 15

Nach dem Aperitif ging es dann in ein Nebenzimmer (war im 17. Jahrhundert ein Pferdestall) zum Abendessen. Über das Catering habe ich ja schon genug geschwärmt – es war sehr sehr lecker, festlich, toll.
Noch ein Tipp: bei meinen Vorbereitungen hatte ich gesehen, dass es in Italien den Brauch gibt, Hochzeitsmandeln an seine Gäste zu verteilen. Es werden exakt fünf Hochzeitsmandeln an jeden Gast überreicht. Die Mandeln stehen für Gesundheit, Wohlstand, ein langes Leben, Glück und Fruchtbarkeit. Das Überziehen der bitteren Mandel mit Zucker steht auch für das Versprechen „in guten wie in schlechten Zeiten“ das sich das Brautpaar ja bei der Hochzeit gibt. Ich habe die Hochzeitsmandeln in hübschen Beutelchen ganz einfach und unkompliziert im Internet bestellt.

Die Party
Nach dem Abendessen spielten All Eyes On noch einmal für uns. Es wurde getanzt, geschunkelt, mitgesungen, geredet, der Wein genossen und gelacht. Später hatten wir dann im Weinkeller der Poggiolo Boxen aufgebaut und unser Laptop aufgestellt. Wir haben bewusst auf einen DJ verzichtet, sondern unsere Spotify Hochzeits-Mukke-Playlisten mit mehr als 500 Songs gefüttert. Das war die absolut richtige Entscheidung.
Zwischendurch schnitten wir den Hochzeitskuchen an, es gab Kaffee und wir hätten nie gedacht, daß nach dem opulenten Abendessen der Kuchen fast komplett weggegessen wird.
Im Partykeller sangen dann später „meine Mädels“ für mich. An meinem Jungesellinnenabschied waren wir nämlich in einem Tonstudio und nahmen zu acht „Tanz der Moleküle“ auf. Ich sag mal so: Benny, der Tontechniker, hatte sein Versprechen, das ganze „schön“ zu machen nicht wirklich gehalten … oder war die Original-Aufnahme noch schiefer? Hatten wir bei der Aufnahme zuviel Alkohol intus? War der Song zu schwer? Egal, unsere Version von „Sandra and the molekules“ von Tanz der Moleküle ist eine tolle Erinnerung an einen grandiosen Tag. DANKE Mädels!
Wir rockten dann den Weinkeller und nach und nach verabschiedeten sich die Gäste ins Bett. Am Schluss saßen wir in einem kleinen Grüppchen zusammen und tranken die Weinreste auf. Es war sehr lustig und wurde sehr spät bzw. früh (die Bilder zeige ich jetzt nicht hier)!

Der Tag danach
Am Sonntag war dann alles vorbei. Schon komisch. Wir trafen uns alle noch mal vor der Poggiolo und winkten den Abreisenden hinterher. Natürlich schien die Sonne und wir waren uns alle einig, dass es ein wundervolles Wochenende war. Mit viel Party und ein bisschen Hochzeit – genauso, wie wir es uns vorgestellt hatten.

haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 16

Ein großes DANKE an unsere Familie, Verwandten und unsere Gäste, die durch ihr Kommen unseren Tag unvergeßlich gemacht haben. Ihr seid grossartig!
haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 09
Und DANKE an meinen wundervollen Mann! Dass du mich so nimmst, wie ich bin und dass wir in 99% der Fälle uns vorm Einschlafen über irgendetwas totlachen. Ich freue mich auf alle kommenden Jahre mit Dir!!!

Ich hoffe, ich konnte allen, die über eine Hochzeit in der Toskana nachdenken, das Abenteuer schmackhaft machen. Für alle anderen: auch ohne eine Hochzeit lohnt sich ein Urlaub in San Quirico. Wenn ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir einfach.
haseimglueck.de dies&das Hochzeit-Toskana Part3 08


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/434876_81379/webseiten/wp_versuch1/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *