Hase im Glück

Möhren Kuchen

Ich mache mir Gedanken über das Thema „Humor“ … oder
… wertvolle Erkenntnisse zu der Frage „Hattu Möhrchen?“ //

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 1

Während ich eine Butter-Puderzucker-Masse cremig schlage und dabei die Küche und den frisch geputzten Boden in ein Chaos verwandele, ist das Beste, mich abzulenken. Also höre ich Radio (bzw. das, was ich durch den Rührgeräte-Sound durchhören kann) und versuche, die sich ausbreitenden Teigsprenkel zu ignorien. Zwischen zwei Songs wird eine „Comedynummer“ ausgestrahlt und ich denke, dass jetzt der Moment ist, mich zu outen: Meine Lieben, haltet euch fest: ich finde Comedy in 90% der Fälle nicht lustig. Puh, jetzt ist es raus! Jedes Mal, wenn so eine Nummer im Radio oder Fernsehen (Fasching naht…hilfe!) läuft, frage ich mich aufs Neue: Bin ich humorlos? Bin ich nicht lustig? Verstehe ich den Witz nicht?
Ich weiß nicht woran es genau liegt, aber ich kann eindeutig verneinen, dass mir Humor fehlt.

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 2

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 3

Das erste Mal, als ich mir ernsthaft Gedanken über mein fehlendes Comedy-Gen gemacht habe, war 2008, als ich im Fernsehen eine Sendung über Mario Barth und seine ausverkaufte Show im Berliner Olympiastadion gesehen habe. 70.000 Leute waren dort. 70.000! Ich saß gebannt vor dem Fernseher – weniger deshalb, weil mich der Auftritt so gefesselt hat sondern vielmehr aufgrund der Tatsache, dass sich 70.000 Menschen, die jung-dynamisch-erfolgreich-nett aussahen, über eine Stunde lang vor Lachen von ihren Stühlen schmissen. Ab und an musste ich mal grinsen, ok, aber mich derart ausschütten vor Lachen… neee (nicht falsch verstehen, die Comedians haben meinen vollsten Respekt und es gibt tatsächlich Mario-Barth-Fans in meinem Freundeskreis, es muss also eindeutig an mir liegen) … Als ich das so sah, habe ich mich sozial inkompatibel, aus der Gesellschaft ausgeschlossen und … irgendwie unnormal gefühlt.

Bei einem der ersten Dates mit dem Mann habe ich es dann frei von der Leber weg angesprochen… man will ja mit offenen Karten spielen: „Du, ich hasse Joggen, ich kann als Bayerin nicht Skifahren und kann nicht über Comedynummern lachen.“ Ich musste mich richtig überwinden, fühlte mich aber nach diesem Outing besser. Und… tataaa … der Mann kann auch nicht Skifahren und jetzt kommts: er kann Comedy auch nicht wirklich was abgewinnen (das Joggen verzeihe ich ihm). Hach, was war ich erleichtert – stellt euch vor er schenkt einem Karten für eine Comedyshow und man muss dann mitlachen obwohl man es nicht lustig findet, nur um sich keine Blöße zu geben… schrecklich.

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 4

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 5

Ich würde über mich selber sagen, dass ich eher der Fan eines sehr schwarzen Humors bin. SO ETWAS finde ich lustig…  (zugegeben, ist dann mehr ein „wuahhaahhaa“-Lachen, als ein „hahahaaaa“-Lachen). Und weil ich jetzt irgendwie die Schleife zu dem Möhrenkuchen finden muss, habe ich einfach mal in Google „Hattu Möhrchen“ eingegeben. Ihr werdet es nicht glauben – es gibt tatsächlich einen Wikipedia-Eintrag hierzu! Wer direkt zum Rezept möchte, möge jetzt einfach runter scrollen – mit allen anderen möchte ich meinen Fund teilen:

Zitat aus wikipedia zum Suchbegriff „Häschenwitz“
„Häschenwitze waren eine Form von Witzen, die gegen 1976/1977 erst in der DDR, dann auch in der Bundesrepublik populär wurden. Die Handlung besteht in seiner Grundform darin, dass ein Häschen einen Laden, einen Arzt, eine Behörde oder ähnliches aufsucht und die typische Frage „Hattu Möhrchen?“ stellt. Die Pointe, oft ein schlichtes Wortspiel, folgt in der Antwort. In Variationen verlangt das Häschen Ungewöhnliches, wie z. B. kalten Kaffee oder etwas Hasenspezifisches, wie z. B. Möhrentorte. Beispielsweise: „Ein Hase kommt in einen Schallplattenladen. Er fragt die Verkäuferin: „Hattu Platten?“ Als diese bejaht, sagt der Hase: „Muttu aufpumpen!““
Eine wichtige Rolle spielt dabei die unterstellte Unfähigkeit von Hasen, bestimmte Laute der menschlichen Sprache wegen der großen Schneidezähne korrekt auszusprechen, insbesondere Konsonantencluster: aus „Hast Du Möhrchen?“ wird so „Hattu Möhrchen?“ bzw. „Haddu Möhrchen?“; in der Logopädie wird eine solche Einebnung von -st- zu -tt- als Parasigmatismus bezeichnet.“

Ist das nicht irre? Ihr wolltet euch das Rezept zu dem Möhrenkuchen anschauen und wisst jetzt, was ein Parasigmatismus ist. Ich bin schwer begeistert. Und ja, irgendwie finde ich Häschenwitze (auch heute noch) witzig. So wie Sketche, quasi den Vorreiter der Comedy. Während des Recherchierens habe ich übrigens die Hälfte des Kuchens weg gegessen und schnell die andere Hälfte meiner Nachbarin gegeben, bevor er ganz weg ist. Denn er ist super lecker – ohne Witz!
(Rezept gefunden unter essen&trinken )

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 6

Zutaten Möhren Kuchen (eine Kastenform)
200 g Möhren (sind so um die 2 Stück)
50 g Marzipanrohmasse
1 Vanilleschote
150 g weiche Butter
150 g Puderzucker
1/2 Tl Zimt
1 Prise Salz
3 Eier
180 g Mehl
2 Tl Backpulver
Verziehrung
1 Möhre
50 g Zucker
100 g Aprikosenkonfitüre

Zubereitung Möhren Kuchen
Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
Für den Teig die Möhren schälen, grob raspeln und gut ausdrücken. Marzipan fein reiben. Vanilleschote längs einritzen und das Mark auskratzen. Butter, Puderzucker, Zimt, Vanillemark und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührgerätes cremig-weißlich aufschlagen. Eier zugeben und gründlich unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und gemeinsam mit den Möhren und dem Marzipan unter die Masse mischen.
Eine Kastenform fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 60 bis 70 Minuten backen. Den Kuchen nach 30 Minuten längs anschneiden, nach 40 Minuten mit Alufolie abdecken. Den fertigen Kuchen ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.
Für die Verzierung die Möhren schälen und mit dem Sparschäler längs in feine Streifen schälen. Zucker und 150 ml Wasser aufkochen. Die Möhrenstreifen zufügen, aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Aprikosenkonfitüre erhitzen und glatt rühren. Die Kuchenoberfläche mit der Konfitüre bestreichen und mit den abgetropften Möhrenstreifen verzieren.

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 7

haseimglueck.de Rezept, Möhren Kuchen 8

10 thoughts on “Möhren Kuchen

  1. Das gibt’s ja gar nicht! Ski laufen? Kann ich nicht! Joggen? Och, nöö! Mario Barth? Um Himmels Willen! Noch Fragen? 😀
    Ich musste bei deinem Beitrag wirklich schmunzeln deswegen. Ich glaube, wir verfügen da wohl über einen sehr ähnlichen Geschmack, was? Und der Möhrenkuchen sieht ja wohl sowas von saftig aus und richtig schick! Auch der wäre nach meinem Gusto.
    Jetzt wünsche ich dir noch einen gemütlichen Sonntag und Grüße dich ganz herzlich
    Maren

    • Hi Maren,
      ach, das beruhigt mich – ich hatte mir schon überlegt, was ich tun soll wenn hier ein Mario-Barth-Fanclub-Shitstorm kommen sollte…
      Ich finde es toll, dass uns Foodblogger auch mehr als die Back- & Kochleidenschaft verbindet, ich denke eh, dass wir beide uns recht ähnlich sind 🙂 (ich sitze gerade an meinem „MaLu-Award-Beitrag“).
      Ganz ganz liebe Grüße aus München sendet dir
      Sandra

  2. Liebe Sandra,
    endlich eine Gleichgesinnte 😉
    … ich hasse Joggen, kann – als Österreicherin – nicht Skifahren, und über Commedynummern höchstens schmunzeln! dafür über deine Sprüche .. Alle Kinder… schallend lachen… nur an die Häschenwitze kann ich mich nicht mehr so richtig erinnern…
    und mit meinen Kindern war ich jahrelang bei Logopäden – wegen Sigmatismus und vielleicht auch Parasigmatismus 😉
    ach ja, dein Kuchen hört sich auch ganz toll an…

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Hannelore

    • Hallo Hannelore,
      diese Kindersprüche sind schon der Hammer, oder? Die fallen unter die Kategorie „kann ich mich auch noch beim 100-sten Mal lesen in die Ecke schmeissen“. Als ich vor ein paar Jahren im Krankenhaus war, hat meine Mutter eine ganze Seite mit den Sprüchen ausgedruckt und im Krankenzimmer vorgelesen – wir haben uns alle nicht mehr einbekommen und ich glaube, das hat dazu geführt, dass ich schneller gesund geworden bin 🙂 .
      Der Kuchen ist übrigens super unkompliziert zu machen – dank der Aprikosenmarmelade on-top ist er super saftig.
      Ich wünsche dir auch einen wundervollen Sonntag (gleich gehts mit meiner Mutter in den Englischen Garten).
      Tausend Grüße,
      Sandra

  3. Liebe Sandra,

    mir geht es ganz genauso. Ich kann Comedy in den meisten Fällen auch nichts abgewinnen (Joggen und Skifahren auch nicht). Keine Ahnung woran das liegt. Vielleicht haben wir einfach einen anderen Humor, denn ich lache wirklich gerne.

    Liebe Grüße
    Antje

    • Huhu Antje,
      ich bin soooo beruhigt! Ehrlich gesagt habe ich echt lange überlegt, ob ich das hier schreiben soll… und jetzt eure super Antworten 🙂 . Lasst uns alle zusammen sozial inkompatibel sein, wenn es um Comedy geht!!!
      Ich glaube ja, dass es irgendwie an dem Zwang liegt, auf Kommando lachen zu müssen – ich persönlich finde die kleinen Dinge der Alltags und spontane Gegebenheiten witziger als „Knopdruck-Witze“ und bin froh, dass ich nicht die einzige bin.
      Sei ganz lieb gegrüßt,
      Sandra

  4. Hm, in der Hoffnung, dass du auch mir verzeihst: ich jogge und würde gerne Skifahren (können). Allerdings kann ich Mario Barth auch überhaupt nichts abgewinnen. Ich steh auch schwarzen Humor und politisch unkorrekte Witze. Je derber, desto besser. Häschenwitze kenne ich auch noch zu genüge und da fällt mit glatt einer ein, der nicht ganz jugendfrei ist. Tja, was sagt das über mich aus 🙂
    Schönen Restsonntag noch! !!
    Kimi

    • Hi Kimi,
      verziehen 😉 ! Also den nicht-jugendfreien kannste ja mal bei Gelegenheit per Mail von HH nach MUC senden – bei der Beitragsrecherche hab ich gefühlte 50 Häschenwitze gefunden 🙂 .
      Ich wünsche dir einen guten Wochenstart!
      Liebste Grüße,
      Sandra

  5. Liebe Sandra,

    Ich kann kein Skifahren und möchte es nicht, ich hasse joggen und werde es nie mögen, ich mag Mario Barth, ABER ich lache eeecht selten laut los, wenn ich was witziges im TV sehe. Ich hatte mal ein Daten im Kino, da hat der mir doch echt jeden Witz erklärt (es war der Simpsons Film), weil ich nicht vor Lachen durch das ganze Kino gebrüllt habe…bei mir zuckt dann eher mal der Mundwinkel oder mir entfleucht ein „Hehe“. Punkt. Abei deinen Text fand ich sehr amüsant 😉 und nebenbei: der Kuchen sieht auch sehr lecker aus 🙂

    Liebste Grüße,
    Liv

    • Servus Liv,
      OMG – ich kann es mir richtig vorstellen… So aus Zwang kann ich auch mal gar nicht lachen, und erst recht nicht, wenn man mir die Pointen erklärt – das ist echt eine super witzige Vorstellung.
      Jupps, und der Kuchen ist echt ein kleines Träumchen – wenn man ganz kreativ ist, kann man super lustige „Frisuren“ an ihm ausprobiern 🙂
      Tausend Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar zu MaLu'sKöstlichkeiten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *