Hase im Glück

Schokolade Karamell Tarte mit Fleur de Sel

Toffifees in erwachsen… oder
… innere Balance geht auch ohne Yoga //

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 1War das ich, die in ihren letzten Beiträgen irgendwas von „ab jetzt kohlenhydratarme Ernährung“ geschrieben hat? Ähhhh… ich kann mich nicht erinnern… Ich sag mal so: nur gesund ist auch nicht gut, mein Körper schreit hat nach Energie in Form von Schokolade und wird im Allgemeinen nicht gesagt, dass man auf seinen Körper hören sollte?
Just während der Überlegungsphase, was ich denn schokoladiges zaubern könnte, ploppte ein wirklich sehr passendes Blog-Event hoch: Initiatorin ist die Schokoladen-Fee, die für ihren 2-jährigen Blog-Geburtstag noch schokoladige Süßigkeiten für ihre Geburtstagstafel sucht. „Was ein schöner Zufall“ dachte ich mir, „da lass ich mich mal nicht lumpen und bringe doch einen Kuchen vorbei.“ Am Besten sollte er die „Birne Helene andersherum“ toppen und voller Glückshormone stecken.
Schokoladen-Event

Übrigens: wenn ich an „Schokolade und Glückshormone“ denke, kommen mir sofort Toffifees in den Sinn. Ich kann Menschen nicht verstehen, die eine Schachtel Toffifees aufmachen, ein paar essen und sich den Rest aufbewahren. Ich öffne die Schachtel und bevor ich es realisiert habe ist sie auch schon leer – seeeehr gemein… Ist auch so mit Gummibärchen, aber das gehört jetzt hier nicht hin. Zurück zu den kleinen Glücklichmachern: die Kombination aus Schokolade, Karamell und Haselnüssen wirkt sich irgendwie beruhigend auf mich aus und bringt mich in ein seelisches Gleichgewicht – da kommt keine Yoga-Stunde auch nur ansatzweise dran.
Also hab ich mich auf die Suche nach etwas schokoladig-karamellig-nussigem gemacht und meine Wahl fiel auf eine Schokoladen-Karamell-Tarte mit Fleur de Sel. Wow!

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 2

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 3

Ihr wollt was schokoladiges? Ihr bekommt was schokoladiges! Der Tarteboden an sich ist schon ein Gedicht – bei mir blieb ein kleiner Rest übrig, der einfach so neben der Tarte mitgebacken und später in Vanillepudding getunkt wurde – geht hervorragend. Dann war ich ganz aufgeregt, denn ich habe zum ersten Mal eine Karamell-Creme hergestellt. Das dauert zwar, schmeckt aber so fantastisch, dass ich immer mal wieder zwischendurch ein Löffelchen probieren musste, um auf Nummer Sicher zu gehen, ob sie denn tatsächlich noch gut ist. Zur Schokoladen-Ganache sage ich jetzt nichts außer: Wahnsinn. Das i-Tüpfelchen sind die Haselnüsse, dank derer man tatsächlich im Gefühl hat, Toffifees in anderer Form zu essen. Und das Fleur de Sel macht das ganze irgendwie „erwachsen“ und gibt dem ganzen noch ein Extra.

So, genug geschwärmt – mit meiner schokoladigen Tarte wünsche ich nun der Schokoladen-Fee alles Gute zum Blog-Geburtstag und friere jetzt den Rest der Tarte fix ein, damit ich sie nicht auf einmal weg esse.
(Rezept gefunden unter: www.kuechengoetter.de und leicht abgewandelt)

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 4
Zutaten Schokolade Karamell Tarte mit Fleur de Sel (1 Tarteform)
Teig
200 g Mehl
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
EL Kakao (ungezuckert)
100 g kalte Butter
2 Eigelb
1-2 EL kaltes Wasser
Karamell Soße
200 g + 3 EL Zucker
100 g gesalzene Butter
80 g Sahne
1 TL Fleur de Sel
Schokoladen Ganache
150 g dunkle Schokolade (75 % Kakaoanteil)
100 g Butter
2 Eigelbe
1 Ei
etwas Kakaopulver

Zubereitung Schokolade Karamell Tarte mit Fleur de Sel
Teig
Mehl mit Zucker, Vanillezucker und Kakao mischen. Die Butter in Flöckchen, die zwei Eigelb und Wasser dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. 30 Minuten abgedeckt im Kühlschrank lagern.
Den Teig ausrollen und die Form damit auslegen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier abdecken und für 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
Backofen auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Karamell Soße
In einer großen Pfanne bei kleiner Hitze den Zucker in 5 EL Wasser auflösen, die Butter unterrühren und dann die Hitze höher stellen, bis sich blubbernde Blasen bilden. Bei mittlerer Hitze so lange rühren, bis eine goldbraune, dicke Karamellcreme entsteht (das dauert ca. 20 Min.). Die Pfanne vom Herd nehmen und die Hälfte der Sahne unterrühren. Sobald die Creme glatt ist, den Rest der Sahne und das Meersalz unterrühren.
Die Form mit den Teig 12 Minuten im Backofen backen.
Die Haselnüsse grob zerkleinern.

Schokoladen Ganache
Die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen und 2-3 Min. abkühlen lassen. Die Eigelbe und das Ei mit 3 EL Zucker cremig aufschlagen. Die Schokolade unterrühren.

Die Karamellcreme gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen und die Haselnüsse drüber streuen. Das ganze dann mit der Schokoladencreme bedecken. Die Tarte im Backofen 12 Min. backen. Auskühlen lassen und je nach Geschmack mit Kakaopulver und/ oder Fleur de Sel bestreuen.

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 7

haseimglueck.de Rezept, Schoko-Karamell-Tarte 6


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/434876_81379/webseiten/wp_versuch1/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

7 thoughts on “Schokolade Karamell Tarte mit Fleur de Sel

  1. Hallo Sandra,
    mensch deine Tarte sieht ja leeecker aus. Da bin ich echt froh, dass du mein Event damit bereicherst. 🙂
    zu deiner „Toffifee-Sucht“: Ich liebe Toffifees auch, nur bei uns ist es so, dass meine Mutter die so schnell verputzt (wenn sie das liest bringt sie mich um 😀 ) , dass ich gar nicht auf die Idee kommen würde mehr als höchsten 4 zu essen. 🙂
    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Sonntag,
    Alexandra 🙂

  2. Grossartig! Vielleicht versuchst du es mal mit der Tarte – also mehr als 2 Stücke schafft mein Mann, der auch Süßes liebt, nicht (und jetzt bringt er mich um, wenn er das liest) :-).
    Liebe Grüße zurück,
    Sandra

  3. Hallo Sandra,
    habe Deinen Blog gerade über Foto-Feedback entdeckt und dann seh ich gleich diese wunderbare Tarte… schön ist es hier!!!
    Liebe Grüße aus Südtirol,
    Kebo

    • Hallo Kebo,
      danke Dir! Ich bin schon lange ein grosser Fan von Deinem Blog! Wir haben sehr liebe Freunde in Meran und immer wenn ich deine wundervollen Bilder sehe und Beiträge lese, denke ich an sie.
      Hab einen schönen Wochenstart!
      Liebe Grüße aus München,
      Sandra

    • Hi Ilse,
      danke dir für die Nominierung – da freue ich mich sehr drüber! Ich habe gestern schon eine Nominierung fuer den „Liebsten Award“ bekommen und werde meinen Beitrag an euch beide richten. Passt so, oder?
      Viel Spass mit der Tarte – wir nennen sie hier „La Bomba“, sie ist wirklich lecker.
      Liebe Grüße, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *