Hase im Glück

One Lovely Blog Award

Ich habe mal eine (un)repräsentative Umfrage gestartet… oder
… was Ihr noch nicht über mich wisst //

haseimglueck.de Dies&Das, One Lovely Blog Award 1
Habt ihr schon einmal One Lovely Blog Award“ gehört? Nein? Keine Sorge, ich auch nicht. Bis letzte Woche, denn da habe ich ihn von der lieben Maren überreicht bekommen. Maren zaubert auf ihrem Blog MaLus Köstlichkeiten nicht nur fantastische Kuchen und viele andere Leckereien, nein, sie ist auch eine der wenigen Bloggerinnen, deren Beiträge man durchliest und dabei im Gefühl hat, währenddessen mit ihr ein Käffchen zu trinken und mit ihr über dies und das zu ratschen. Es lohnt sich wirklich, mal auf ihrem Blog zu stöbern… ich sag nur Bretonischer Zuckerkuchen… (HIER findet Ihr übrigens Marens Vorstellung)

Jetzt aber zurück zum Award. Im Gegensatz zu vielen anderen Blog-Awards beantwortet man hier keine Fragen, sondern hat die Möglichkeit, sich ganz frei von der Leber weg vorstellen. Neugierig wie ich bin, lese ich sehr gerne die „Über mich“ Seiten meiner Blogger-Kolleg(inn)en und finde, dass der Award eine super Möglichkeit bietet, mehr über die Personen hinter ihren Backöfen kennen zu lernen.

Nach der ersten Euphorie kam aber dann das große Fragezeichen. Ich mich selbst vorstellen? Hilfeeee! Kann ich nicht einfach ein Rezept posten? Interessiert euch das wirklich, wer ich bin? Nach ein paar Tagen hin und herüberlegen, habe ich mich entschlossen, die Aufgabe zu delegieren. Warum nicht einfach die Leute in meinem Umfeld fragen, wie sie mich beschreiben würden?

haseimglueck.de Dies&Das, One Lovely Blog Award 2
Testobjekt war der Mann. Wir lümmelten gemütlich auf dem Sofa herum, es herrschte Harmonie im Wohnzimmer und die Situation war wie gemacht für die Frage aller Fragen: „Schaaa-haatz, welche drei Wörter kommen dir spontan in den Sinn, wenn du an mich denkst?“ – Er: „Hmmmm, „Hase““ – Ich: „Und noch?“ – Er: „Hasö“ – Ich (kurz vorm Verzweifeln): „Und Nummer drei?“ – Er: „Hasöööö“ – Ich: „Aha, ok“. Nach ein wenig Nachdenken, würde ich das mal so interpretieren: Egal, wie aufgedreht, hektisch, und wuschelig ich manchmal bin – ich bin und bleibe sein Hase. Puh, beruhigend…

Weiter geht’s mit meinem Vater, der mich dann doch schon ganze 38 Jahre kennt: „Selbstbewusst“ – „Offen“ – „Auf Menschen zugehend“ waren seine drei Worte. Wir redeten noch über dies und das und er meinte, dass wohl meine Reisen maßgeblich zu meiner Lebenseinstellung beigetragen hätten. Jupps, und so hatte ich nicht nur die drei Antworten sondern quasi on-top noch die Inspiration, euch zu zeigen, worauf ich (unter anderem) stolz bin. Bis vor ein paar Jahren habe ich nämlich meine Jahresurlaube mit einem Rucksack auf dem Rücken verbracht und so einiges schönes und auch prägendes gesehen (sorry, für die Bildqualität, aber die gute Kamera habe ich erst seit einem Jahr… wo was aufgenommen wurde, findet ihr am Ende des Beitrags).

haseimglueck.de Dies&Das, One Lovely Blog Award 3
Dann musste meine Mutter in die Bütt: „Gradlinig“ – „Empathisch“ – „Ehrlich“. Sie erzählte mir noch, wie hässlich ich war, als ich auf die Welt gekommen bin und dass ich sie als Neugeborenes mit einem „Nimmst du mich an“-Blick angesehen habe – das fand ich sehr süß und bewegend! (Ach, und als sie mit drei negativen Sachen anfangen wollte, habe ich sie gestoppt und sie darauf hingewiesen, dass es ja um spontane Assoziationen geht 🙂 ).

Weiter ging es mit meiner besten Freundin, die mich immerhin schon um die 14 Jahre kennt (krass, oder?). „Humorvoll“ – „Klug“ – „Optimistisch“ waren ihre Antworten.
Im Anschluss daran habe ich die Frage meiner ehemaligen Arbeitskollegin und jetzt Freundin gestellt, die mich seit fast sieben Jahren kennt: „Frech-lustig“ – „perfekt im Smalltalken“ – „Pingelig“ (ok, ich war ihre Vorgesetzte…)
Dann habe ich auch noch unsere Nachbarin gefragt, die mich um die 6 Monate kennt: „Fröhlich“ – „Klug“ – „Unnahbar“.
Und zu guter Letzt musste meine neue Kollegin dran glauben, die mich schon ganze drei Wochen kennt: „Kochbegeistert“ – „Kreativ“ – „Sympathisch“.

Toll was dabei raus gekommen ist, oder? Ich habe nicht nach dem „warum“ gefragt und möchte die Antworten auch nicht kommentieren – denn ich finde, dass alle Antworten, so wie sie kamen, auf mich zutreffen. Was ich für mich bei der ganzen Aktion mitgenommen habe ist, dass ich wahnsinnig dankbar bin. Für die Menschen, die meine Wege seit meiner Geburt kreuzen, für meine Erinnnerungen, für die Erkenntnis, dass kein Meer so schön ist wie die Ägäis und ich nirgends so herzlich aufgenommen worden bin wie bei der Familie meines Mannes in der Türkei.

haseimglueck.de Dies&Das, One Lovely Blog Award 3
Konntet ihr euch jetzt ein Bild von einer lustig-offenen Sandrina machen? Ich hoffe ja und kann euch nur ans Herz legen, auch einfach mal so eine Umfrage zu starten. Ich werde jetzt auf jeden Fall mehr den Menschen in meinem Umfeld sagen, was ich an ihnen mag – man macht das viel so selten und das tut so gut.

Danke Maren, dass du mir die Chance gegeben hast, mich mal auf eine ganz andere Art und Weise vorzustellen und ich würde sehr gerne folgende fünf Blogger-Kolleginnen nominieren (und würde mich sehr freuen, wenn sie meinen Award annehmen würden):

Kimi von Bake It!
Julia von Das Kocherl
Anne von Chevre Culinair
Ina von Ina Is(s)t
Natascha von Das Küchengeflüster
Und hier noch eine Nach-Nominierung, auf deren Beitrag ich mich auch sehr freuen werde: die 4 Schwestern Carina, Jasmin, Tanja und Tine mit ihrem Blog Foodistas

Ich freue mich schon darauf, wie ihr diese schöne Aufgabe interpretieren werdet und bin auch schon gespannt, welche Antworten von Marens nominierten Bloggerinnen kommen. So, und jetzt wieder ran an die Kochtöpfe!

Alles Liebe,
eure Sandra (die nicht wie andere an ihrem Daumen an der rechten Hand, sondern am Ring- und kleinen Finger ihrer linken Hand genuckelt hat)

haseimglueck.de Dies&Das, One Lovely Blog Award 4

(Kachel 1: Kambodga (Siem Reap); Vietnam (Hoi An); Tansania (Serengeti); Zanzibar; Griechenland (Santorin); Thailand (Bangkok); Myanmar (Rangun); Japan (Kyoto))

(Kachel 2: Simbabwe (Victoria Falls); Botswana (Okawango Delta); Mosambique (Tofo Beach, das ist ein Walhai!); Brasilien (Rio de Janeiro); Kenia (Masai Mara); Uganda (Gorilla Trail); Peru (Inka Trail); New York (Manhattan))

(Kachel 3: Italien (Cinque Terre); Türkei (Mersin); Italien (Toskana); Türkei (Istanbul); Türkei (Faralya); Ist noch immer wie Urlaub, wieder in Bayern zu leben (Kloster Sankt Ottilien); Italien (Pienza); Madeira (Camara de Lobos))

 

 

12 thoughts on “One Lovely Blog Award

  1. Liebste Sandra,
    Daaanke! Für diesen wunderbaren Post, für diese interessanten Antworten deiner Lieben und für die sensationell tollen Fotos (von wegen schlechte Qualität!! ) Ein Traum, den du da erlebt hast! Hach, ich bin nicht halb so herumgekommen.
    Die Idee, Freunde und Verwandte zu fragen, kam mir auch. Nur habe ich die Fragen gemütlich während des Kuraufenthaltes beantwortet und da hatte ich ’nur‘ meinen Schatz in Reichweite. … und das war ähnlich ergiebig, wie die Aussagen deines Liebsten 😉 . Wenn man so viele Leute befragt, ist es wirklich interessant, was alles für Eigenschaften auf einen Menschen zutreffen können. Und sei es nur aus Sicht des anderen. Ich glaube, das Experiment führe ich auch mal durch.
    Liebe Sandra, nochmals Danke für deine lieben Worte. Du hast mir gerade das Herz gewärmt <3
    Ich drück dich!
    Maren
    P.S. Das daumenlutschende Foto von dir ist entzückend!

    • Ach Maren,
      danke DIR nochmal! Ich hatte schon soooo lange vor, mal ein best-of meiner Reisen zusammen zu stellen und wie es so oft ist: man muss dann doch manchmal zu seinem Glück „gezwungen“ werden 🙂 . Ja, es waren schöne Reisen, aber irgendwie sind die schönsten Plätze so nah – ich würde jedes türkisblaue tropisches Meer für das satte blau der Ägäis links linken lassen.
      Witzig, dass dein Mann auch so „wortgewandt“ wie meiner ist – ich sag mal so: man muss zwischen den Zeilen lesen 🙂
      Ich bin ein ganz großer Fan deines Blogs und freue mich schon, was du zukünftig zaubern wirst!
      Eine feste Umarmung sendet dir
      Sandra

  2. Wow!
    Ein richtig schöner Beitrag von dir mit atemberaubenden Urlaubsbildern – da könnte man ja fast neidisch werden 😉
    Und schön etwas mehr von dir und deiner Persönlichkeit lesen zu dürfen.
    Vielen Dank für den schönen Einblick.
    Liebe Grüße und ich freue mich schon auf weitere kreative und ansprechende Rezepte von dir!

    • Danke dir!!!
      Sag mal: es steht nirgendwo, dass man maximal 5 weitere Blogs nominieren darf… wollt ihr nicht auch mitmachen? Da fände ich grandios! Sag kurz Bescheid, dann packe ich euch mit in die Liste!
      Liebste Grüße, Sandra

      • Liebe Sandra,
        das ist wirklich wahnsinnig nett von dir, dass du uns bei diesem schönen Projekt nachnominieren würdest.
        Wir haben uns kurz besprochen und sind alle der Meinung, dass dies eine schöne Sache ist.
        Wir haben zwar noch nicht so viele Kontakte aber uns fällt bestimmt der ein oder andere schöne Blog ein den wir dann nominieren können.
        Vielen Dank noch einmal und liebe Grüße
        von mir und den anderen Foodistas

        • Perfetto!!!
          Ich trage das gleich, sofort mit ein und bin davon überzeugt, dass sich eure Leserschaft (und natürlich ich auch!) tierisch freuen wird!
          Danke euch und viele liebe Grüße,
          Sandra

  3. Oh Sandra,
    ich freue mich so riesig über die Nominierung und nehme sie natürlich liebend gern an 🙂 Deine Vorstellung finde ich absolut großartig. Ganz so wie bei Marens Beiträgen, fehlt mir auch bei dir nur noch ein schön großer Pott Kaffee für das Gefühl, ein wunderbares Schwätzchen zu halten.
    Ich geh‘ mir dann mal tausendundeinen Gedanken machen, was ich wohl über mich berichten könnte – oder auch berichten lasse?!.., 😉
    Alles Liebe,
    Anne

    • Uiiii, klasse!!!!
      Ich freue mich immer riesig, wenn du neue Beiträge auf deinem Blog vorstellt und bei deiner Kreativität dürfte die Award-Aufgabe kein Problem sein 🙂
      Bin schon gespannt….
      Tausend Grüße,
      Sandra

  4. Liebe Sandra,

    vielen Dank für die Nominierung! Ich bin gerne dabei!
    Deine Urlaubsbilder machen mich gerade ganz verrückt und draußen scheint auch noch die Sonne, wie soll ich mich da denn jetzt nur wieder losreißen und weiterarbeiten? Uuiuiui 😉

    Ach und apropos Käffchen und so, ne *augenzwinker*, vielleicht klappt’s ja demnächst mal?

    GLG, Julia

    • Hi Julia,
      shame on me… ich schreib dir gleich ne Mail :-S …
      Schön, dass du den Award annimmst – ich bin schon gespannt, was du berichten wirst!
      Ja, war schön heute – aber kalt! Da wird es einem beim Urlaubsbilder-Betrachten irgendwie warm ums Herz. Bei der Zusammenstellung bin ich schon auch ganz schön sentimental geworden, ich könnte zu jedem Bild Geschichten über Geschichten erzählen 🙂 .
      Tausend Grüße,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar zu Cariina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *