Hase im Glück

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce

Bunte Florida-Power statt schwarz-weißem röhrendem Hirschen … oder
… meine Schwarze Bohnen Premiere //

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de
Im Moment erkenne ich mich hier und da selbst nicht wieder. Was ich damit meine? Ok, ich erkläre es Euch an einem aktuellen Beispiel.
Es gibt Dinge in meinem Leben, die sind so in Stein gemeißelt, dass ich sie eigentlich (Ihr ahnt es!) nie und nimmer in Frage stellen würde. Hierzu gehört unter anderem die Tatsache, dass ich weiße Wände liebe und von mir aus in der ganzen Bude kein einziges Bild hängen bräuchte.
Weiße Wände sind toll und waren schon immer toll – bis letzten Freitag, als ich morgens an der Wohnzimmertüre stand und völlig ungeplant die folgenden Worte meinen Mund verließen: „Schatz, ich glaube, es ist Zeit für Bilder!“ Sieben Worte, 10 Silben, die ich in meinem ganzen Leben noch nie gesagt habe, an die ich nicht mal im Traum gedacht habe, gingen so mir nichts dir nichts meine Lippen.

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Ich glaube der Mann, der jahrelang mit meinem Weiße-Wand-Tick zu kämpfen hatte, konnte es auch erstmal nicht glauben. Es kam ein ungläubiges „Mach das Hase, wenn Du meinst“ aus der Küche und ich vermute er rechnete damit, dass sich mein Entschluss in den kommenden Stunden wieder in eine weiße Wand auflösen werden. Darauf ich: „Ich habe mir total crazy passend zum Winter einen Hirschkopf vorgestellt, in schwarz weiß, mit ein paar grauen Akzenten.“ Der Mann „Aha“.

Am Samstag „mussten“ wir selbstverständlich erstmal zu IKEA, denn ohne Bilderrahmen keine Bilder. Neben besagten Rahmen wanderten noch die üblichen IKEA-Mitbringsel in den Einkaufswagen und happy ging es nach Hause.
Während der Mann es sich auf dem Sofa bequem machte, saß ich in unserem Gäste-, Ess-, Wäsche-, Arbeits-, Fotografierzimmer und fing an, nach Bildern zu suchen. Genauer gesagt klickte ich mich durch 800 unterschiedliche Motive. Natürlich hatte ich meine Favoriten (3 aus 50 von den 800) und selbstverständlich wollte ich keinerlei Risiko eingehen, dass der Mann ein zu großes Veto einlegt. Und was macht eine Marketing-Frau, die jemanden überzeugen will? Genau, sie erstellt eine Power Point Präsentation!

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Also habe ich Screenshots von 50 Bildern gemacht und diese in mühevollster Kleinarbeit angeordnet. Es sollten drei Bilder nebeneinander an unsere weiße Wand (jaaa, ich war wirklich im Flow!) und ich erstellte Collage über Collage.

Mit dem Laptop unter dem Arm, Hasenblick (Ihr wisst schon, von unten nach schräg oben, Kopf leicht geneigt, große Augen) und einem genauen Plan ging ich ins Wohnzimmer und ans Werk. „Schaaaa-haasaatz, ich brauche mal deine Meinung zu meiner Bilderauswaaaaahl!“. „Schieß los Hase“. Ich fing mit irre bunten Bildern an, es ging dann über in pastellige Motive und Chart für Chart näherte ich mich meiner Idee, drei komplett unterschiedliche Bilder nebeneinander anzuordnen. Auf der vorletzten Folie (der Mann tat mir mittlerweile etwas leid) kam dann der Hirsch – eingerahmt von bunten Dreiecken und einem Schriftzug. Ich legte eine Pause ein.

Der Mann: „Ja, finde ich schön, aber irgendwie sieht der Hirsch nicht nett aus“. BINGOOOOO! Ich: „Fand ich auch und deshalb habe ich eine Alternative gebastelt.“ Ich klickte, es war totenstill im Wohnzimmer und dann das erlösende „Finde ich besser!“ Wenn das nicht mal der Ritterschlag war!

So, und jetzt möchte ich Euch nicht länger auf die Folter spannen. Statt einem unsympathischen schwarz-grau-weißem Hirschen wird demnächst ein korallenfarbener Flamingo (Ihr habt richtig gehört, ein Flamingo, zwar ein bisschen anders als unser heimische Geweihträger aber zumindest auch ein Tier) unsere Wohnzimmerwand zieren. Ich gebe zu, dass wir damit etwas antizyklisch unterwegs sind und ich von mir selbst erstaunt war, aber wenn schon denn schon.

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Nachdem ich die Poster bestellt hatte, wollte ich natürlich sofort die leeren Bilderrahmen an die Wand hängen, aber da machte der Mann nicht mit. Also begab ich mich in Level 2. Wenn schon bunte Bilder, dann brauchen wir auch neue Sofakissen. Ich googelte und googelte, verlor mich auf Pinterest, verpasste die Nachrichten und den Samstagsfilm – erst das laute Schnarchen des Mannes neben mir brachte mich zurück in die Realität. Schweren Herzens klappte ich das Laptop zu, machte mir eine Wärmflasche, brachte den Mann ins Bett und konnte vor lauter Vorfreude nicht einschlafen.

Gott-sei-Dank, denn im absoluten Farbrausch fiel mir ein, dass ich ja am Sonntag total crazy ein Schwarze Bohnen Gericht kochen wollte und die getrockneten Bohnen nach wie vor uneingeweicht in der Küche rumlagen. Also stand ich wieder auf, bettete die Bohnen in einen Topf mit Wasser und mich danach an meine Wärmflaschen. Hach, was ein herrlicher Tag!

Am Sonntagmorgen bestellte ich die erste Kissenauswahl (ganz crazy ohne Absprache) und bereitete die Schwarzen Bohnen in einer Mexikanischen Mole Sauce zu. Der Clou an der Sauce ist übrigens die Bitterschokolade, die in der Tomatensauce mit den Gewürzen vor sich hinköchelt.

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce  I  Black Beans in Mexican Mole Sauce I  haseimglueck.de

Auf die Idee, etwas mit Schwarzen Bohnen zu kochen, hat mich übrigens die Firma reishunger* gebracht. Sie hatte mich vor ein paar Wochen gefragt, ob sie drei meiner Rezepte für ihre Datenbank verwenden könne, ich sagte „ja“ und durfte mir ein Care Paket zusammenstellen. Neben Reis und ein paar Gewürzen (die Auswahl bei reishunger ist absolut grandios) wanderten dann auch besagte Bohnen mit in meine Bestellung und ich muss mir kurz mal auf die Schulter klopfen, denn mit den Bohnen habe ich eine mindestens genauso gute Wahl wie mit den Postern und Kissen getroffen (bei zweiten und dritten hoffe ich es mal, sie sind ja noch nicht da). Wenn Ihr Inspirationen für Gerichte mit Reis oder Hülsenfrüchten beraucht, dann klickt Euch unbedingt HIER auf reishunger.

So, jetzt ist aber Schluss für heute, was ein langer Text! Danke, dass Ihr mir bis hierher zugehört habt! Ich hoffe, alles wird so wie geplant und dass ich Euch demnächst Bilder von unserem Wohnzimmer zeigen kann.
(Rezept gefunden unter kuechengoetter.de)
* Werbung / Dieser Beitrag ist in Kooperation mit reishunger.de entstanden. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflußt und bleibt meine eigene. Vielen Dank Temi für die nette Abstimmung und dass mir ein reishunger Paket zur Verfügung gestellt wurde.

Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Zutaten
Portionen
Zubereitung
  1. Die schwarzen Bohnen 12 Stunden in Wasser einweichen.
  2. Die Bohnen abgießen und mit frischem Wasser und den Lorbeerblättern zum Kochen bringen. Zugedeckt 60 Minuten köcheln lassen. Abgießen und dann erst salzen.
  3. Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Die Schokolade ebenfalls klein hacken.
  4. Die Zwiebeln in Öl glasig dünsten, Knoblauch kurz mitdünsten. Schokolade, Zucker und Kreuzkümmel zugeben und unter Rühren anbraten, bis es duftet. Die Dosentomaten und die Brühe dazugeben und aufkochen. Bohnen hinzu fügen.
  5. Mit Salz, Pfeffer, gehackten Chilischoten und Cayennepfeffer kräftig abschmecken. Die Sultaninen zugeben und das Ganze zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis sich alle Aromen gut gemischt haben.
  6. Das Koriandergrün abbrausen und trocken tupfen, die Blättchen von den Stielen entfernen, klein hacken und unter die Bohnen mischen. Die Bohnen pur, mit Reis oder als Tortilla-Wraps servieren.
www.haseimglueck.de

5 thoughts on “Schwarze Bohnen in Mexikanischer Mole Sauce

  1. Ahhhhh, wie geil ist das denn bitte? Ne PP-Präsentation für deinen Mann 😀
    Und ich muss ja auch sagen, dass du, nachdem ich dich nun persönlich kennengelernt habe, für mich auch eher der Flamingo-Typ als der Hirsch-Typ bist *hihi
    Ich koch Chili con carne auch immer mit gaaaanz dunkler Schokolade, passt so super zu Chili und Bohnen. Hach, mit dem Rezept hast du bei mir im wahrsten Sinne voll ins schwarze getroffen 😀 Und zu den deinen Bildern… die würde ich mir am liebsten in Küche hängen 🙂
    Ich hoffe, ihr macht es euch am Wochende schön!
    Liebste Grüße zu Dir,
    Kimi

    • Hallo Kimi,
      ich habe die Präsi selbstverständlich toternst vorgetragen, meine Argumente abgewägt und hatte am Schluss im Gefühl, mein Mann hätte zu allem „ja“ gesagt – Hauptsache ich höre auf 😀 Der Flamingo ist mitlerweile sogar schon angekommen und morgen steht „Flamingo-Aufhängen“ auf dem Programm. Ich freu mich schon so!
      Das Kochen mit Schoko war etwas komplett Neues für mich und das nächste Chili wird damit gepimpt – echt klasse, was da nochmal für ein Geschmack mit reinkommt. Und „Dankeee“ für dein Bilder-Lob – nach 100 Jahren habe ich herausgefunden, wie man das Stativ einstellen muss, damit man entspannt von oben knipsen kann :-).
      Ich wünsche Dir ein wundervoll goldenes Wochenende!
      Sandra

  2. …zeigst du uns irgendwann diesen Flamingo? …die Geschichte dazu ist einfach zuuuu gut!…und schwarze Bohnen finde ich ohnehin klasse! Passen so schön zu pinken Flamingos 🙂

    • … und wie Ihr den gezeigt bekommt!!
      Der Gute war gestern in der Post und ich muss jetzt noch die farbigen Kissen bestellen. Dann wird das Wohnzimmer abgeknipst – ich bin auch schon auf das Endergebnis gespannt 🙂
      Liebe Grüße aus München sendet Dir
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *