Hase im Glück

Brombeer Marmelade mit Thymian und Limoncello

Marmelade mit Spitzenhäubchen … oder
… heute wird mal improvisiert

haseimglueck.de Rezept, Brombeermarmelade mit Limoncello & Thymian 1

Da sitze ich hier und starre auf zwei Schälchen Brombeeren. Normalerweise springen mir gefühlte 100 Rezepte pro Obst- und Gemüsesorte ins Gedächtnis, aber die Brombeeren schweigen. Irgendwie finden wir keinen Draht zueinander, die Brombeeren und ich. Während ich bei Himbeeren immer versucht bin mir Stoffhandschuhe anzuziehen, um die süßen, zerbrechlichen Teilchen nu ja nicht kaputt zu machen, sind die Brombeeren fest und säuerlich und kommen mir fast so vor als würden sie schmollen, weil sie die unterschätzte Schwester der beliebten Himbeeren sind. Also starre ich weiter auf sie und da kommts. Gabs früher, wenn wir unsere Sommerferien bei Oma und Opa verbracht hatten nicht immer Grießbrei mit Brombeer-Sirup? Stimmt, hatte ich komplett vergessen. War auch eigentlich gar nicht schlecht, wie konnte ich nur jahrzehntelang die Brombeeren links liegen lassen? Ja, Brombeeren fühlen sich nach früher und Tradition an – wenn ich was mit euch mache, dann bekommt ihr ein Spitzenhäubchen, versprochen!

Nachdem die Brombeeren und ich nun doch einen Draht zueinander gefunden hatten, stöberte ich durch die Küchenschränke und diverse Blogs und beschloss, eine „Impro-Marmelade“ zu machen. Denn in einer hinterletzten Ecke fand ich einen Limoncello (keine Ahnung, wer uns den mal aus Italien mitgebracht hatte), Einmachzucker hatte ich eh für alle Fälle noch im Schrank und da die Kräuter auf dem Balkon nach wie vor ihr bestes gaben, sollte die Brombeermarmade noch einen besonderen Thymian-Pfiff bekommen. Auf dem Blog eatravelwrite.com entdeckte ich dann genau das, wonach ich gesucht hatte – ein Rezept für eine Brombeermarmelade mit Limoncello und Thyminan. Sie schmeckt säuerlich-süß, leicht erdig und frisch und lässt sich so wie die Brombeeren in keine Schublade stecken.

Als dann am Nachmittag die Gläser mit der leckeren Marmelade vor mir standen, ich eher Lust auf was Süßes als auf ein Frühstücks-Marmeladenbrot hatte und im Impro-Wahn war, beschloss ich den für eine Tomaten-Ricotta-Ruccola-Pizza gekauften Pizzateig und Ricotta zweckzuentfremden und anderweitig einzusetzen. Mit dem frischen Teig formte ich Teilchen, die ich mit dem Ricotta und der Brombeermarmelade füllte. Das war alles herrlich entspannend und meditativ und roch super lecker. On top gabs noch ein Haselnuss-Thymian-Krokant!
(Marmeladen-Rezept gefunden unter www.eatlivetravelwrite.com)

haseimglueck.de Rezept, Brombeermarmelade mit Limoncello & Thymian 2

haseimglueck.de Rezept, Brombeermarmelade mit Limoncello & Thymian 3

Zutaten Brombeermarmelade mit Thymian & Limoncello (ca. 2 Gläser à 275 ml)
500 g Brombeeren
170 g Gelierzucker 2:1
200 ml Limoncello
1,5 TL fein gehackter Thymian
Abrieb von 1 Bio-Zitrone

Zubereitung Brombeermarmelade mit Thymian & Limoncello
Einmachgläser mit kochendem Wasser sterilisieren und abtropfen lassen.
Brombeeren waschen, trocknen lassen, und mit Gelierzucker, Limoncello, Thymian und Zitronenabrieb in einem großen Topf gut vermischen und bei großer Hitze aufkochen. Brombeeren mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken Die Marmelade auf einer geringen Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen (bis sie etwas eindickt – sie wird später in den Gläsern noch fester).
Marmelade in die Einmachgläser füllen, diese feste verschließen und ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Gläser umdrehen, auskühlen lassen und an einem dunklen Ort kühl lagern.

haseimglueck.de Rezept, Brombeermarmelade mit Limoncello & Thymian 4

Zutaten Apfel-Ricotta-Teilchen mit Brombeermarmelade und Haselnuss-Thymian Krokant
Für die Teilchen
1 Rolle frischer Pizzateig
200 g Ricotta
80 g Zucker
3 Äpfel
2 Eier
100 ml Brombeermarmelade mit Thymian & Limoncello
Für das Krokant
50 g grob gehackte Haselnüsse
3 Zweige Thymian
40 g Zucker
3 EL Wasser

Zubereitung Apfel-Ricotta-Teilchen mit Brombeermarmelade und Haselnuss-Thymian Krokant
Für den Krokant Haselnüsse grob hacken. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten und heraus nehmen.
Thymianblättchen von den Stängeln zupfen, waschen und klein hacken.
Wasser mit Zucker in einer Pfanne schmelzen, Haselnüsse und Thymian zugeben und unter Rühren karamellisieren lassen. Masse auf ein Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teilchen
Ricotta mit dem Zucker und einem Ei vermischen.
Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Die Rolle Pizzateig entrollen und in gleichgroße Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat einen EL der Ricotta-Mischung in die Mitte geben und etwas verteilen. Darauf einen EL Apfelwürfel und am Schluss einen EL der Marmelade.
Die Ecken der Quadrate über Kreuz zusammen falten, sodass kleine Päckchen entstehen. Das verbleibende Ei trennen und die Päckchen mit Eigelb bestreichen.
Die Teilchen ca. 20 Minuten im Backofen backen.
Krokant grob zerbröseln, die Brösel auf die Teilchen verteilen und noch einmal 5 bis 10 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *