Hase im Glück

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet und Rosencreme

Was Duftessenzen mit einem Nachtisch zu tun haben… oder
… mein erster Muttertagsbeitrag als Muddi //

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream
[Werbung & Gewinnspiel: dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Marke Roger & Gallet entstanden*]

Eine absolute Lieblingsgeschichte meiner Mutter ist die folgende: „Es ist 1980, es ist Muttertag. Klein-Sandra (also ich) tapst mit nackten Füßchen ins elterliche Schlafzimmer und trägt ihrer Mutter bierernst (es wurde immerhin wochenlang für diesen Auftritt im Kindergarten geübt) folgenden Satz vor: „Wenn ich groß bin liebe Mama, dann sollst du die Arbeit tun und ich will dann im Sessel ruh’n.“ Klein-Sandra strahlt stolz wie Oskar ihre Mutter an, die damit zu kämpfen hat, nicht in schallendes Gelächter auszubrechen.“ – Lassen wir jetzt mal so im Raum stehen, ok? Habe ich halt was verwechselt, kann ja mal passieren…

Da verblogge ich doch tatsächlich was zum Muttertag
Wie ich gerade jetzt darauf komme? Ganz einfach: Nach den Ostereiern und Karottenkuchen ist nun eindeutig und unübersehbar die Zeit der Herzen und Blumen gekommen. Ja, es muttertagt sich gerade gefühlt überall und als frisch gebackene stolze Muddi vom absolut schönsten Baby auf der ganzen Welt, will ich es mir in diesem Jahr selbstverständlich nicht nehmen lassen, einen Muttertags-Beitrag hier zu veröffentlichen.

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Ok, ok, ich gebe zu… es war nicht meine Idee. Vielmehr kam der Stein des Anstoßes in Form einer Mail von Roger & Gallet. Und ja, ich gebe auch zu, ich kannte die Marke nicht. Als ich den Absender „Roger & Gallet“ las, dachte ich zuerst an zwei Hipster, die im pariser Szene-Viertel Marais in einem hippen Hinterhofloft in ihrer hippen Küche mit hipper Ziegelwand absolut hippe Superfoods-Riegel backen. Sie haben die ersten Riegel an ihre hippen Freunde verteilt, die dann Roger und Gallet bekniet haben, mehr aus ihrer Idee zu machen und beispielsweise mit hippen Bloggern (*räusper*) zusammen zu arbeiten.

Das stimmt nicht so ganz und bevor ich mich da jetzt komplett reinsteigere, lüfte ich das Geheimnis um Roger & Gallet: es handelt sich um eine Marke, unter der unterschiedlichste Pflege- und Duftprodukte angeboten werden. Ja genau, nichts zum essen. Dafür lesen sich die Inhaltsstoffe der Produkte richtig lecker, denn sie bestehen aus Kombinationen unterschiedlichster Essenzen aus der Natur. Und die von mir zunächst angenommenen Retro-Verpackungen sind authentisch und kein Marketing-Gag, denn Roger & Gallet gibt es schon seit über 150 Jahren (angefangen hat alles mit einem Eau de Cologne und dann kamen die runden, mit einem Siegel verschlossenen Seifen (kurze Anmerkung: natürlich habe ich mein Umfeld gefragt, wer Roger & Gallet kennt und meine Nachsorgehebamme hat tatsächlich als Kind von ihrer Oma zum Geburtstag jedes Jahr eine Roger & Gallet Seife geschenkt bekommen!).

Heute gibt es von Roger & Gallet 12 unterschiedliche Pflegelinien mit unterschiedlichsten Produkten und nachdem ich ein paar der Produkte testen durfte, kann ich Euch sagen: die riechen echt toll und der Duft hält auch richtig lange! (Davon kann sich auch bald jemand von Euch überzeugen, es gibt nämlich etwas zu gewinnen, juhuuuu – mehr dazu findet Ihr weiter unten)!

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Duftkombination goes Nachspeise
So, jetzt galt es nur noch, eine Brücke zu meinem Food(!!!)blog zu schlagen und wie sollte es anders sein, ich wurde gebeten ein Rezept zu kreieren, das möglichst viele Bestandteile einer Pflegelinie meiner Wahl enthält. Yeah, challenge angenommen!!!

Ich durchforstete also die Roger & Gallet Homepage und entschied mich am Ende für die Linie „Gingembre Rouge“, weil die Produkte engergiespendend sein sollen (Energie braucht man mit einem 10 Wochen alten Baby, das könnt Ihr mir glauben). Darüber hinaus sprach mich die Kombination aus Ingwer-Extrakt mit Essenzen aus roten Beeren, Bitterorange, Granatapfel und Litschi an – ich finde, das klingt richtig lecker und außerdem erinnerte mich die Kombi spontan an einen der Nachtische, die wir letztes Jahr in London in Ottolenghis NOPI gegessen hatten (hatte ich HIER von berichtet). Da gab es nämlich unter anderem ein „Strawberry and rose mess“ oder auch anders ausgedrückt: „Zerstörtes Baiser mit einer Rosen-Mascarpone-Creme, Erdbeeren und vielem mehr“. Leute, das war sooooo lecker und ich wollte es echt die ganze Zeit schon mal für den Blog nachbauen.

Ja, und somit habe ich dann letzten Samstag den Mann samt Babytrage und Baby an die Isar geschickt und wirbelte beschwingt wie eine Ballerina durch die Küche. Die Liste der Zutaten liest sich zwar lang, aber jeder einzelne Bestandteil von diesem Dessert lässt sich super easy zubereiten. Man lagert einfach alles in Tupperdosen im Kühlschrank und wenn es dann ans Anrichten geht, stapelt man einfach alles in die Gläschen.

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Wir schichten uns unser eigenes Eton Mess
Um möglichst nah an der Roger & Gallet Duftkombi zu bleiben, habe ich das Originalrezept von Ottolenghi etwas überarbeitet:
In mein Erdbeer-Himbeer-Sorbet habe ich noch frischen geriebenen Ingwer hinzu gegeben – die Kombination aus süß, säuerlich und etwas scharf ist echt ein Brüller. Statt einer Creme aus Mascarpone und Creme frâiche, habe ich einfach das genommen, was unser Kühlschrank hergab – Creme legère, Griechischen Joghurt und etwas Magerquark – fand ich super frisch und das Rosenwasser gibt dem ganzen eine überraschende Note.

Eine absolute Entdeckung war für mich das Sößchen aus Granatapfelsirup, Zucker und Sumach. Wer sich jetzt denkt „Schon wieder so ein Rezept mit so exotischen Zutaten, was mache ich denn bitte mit dem Rest Granatapfelsirup und Sumach?“ dem kann ich sagen, dass beides schneller weg ist als man glaubt. Wir bereiten zum Beispiel unsere Salatsaucen mit Granatapfelsirup zu und für Sumach empfehle ich das Hähnchen a la Ottolenghi (hatte ich HIER schon veröffentlicht).
Die Litschi habe ich dann am Ende nicht mehr unterbekommen, aber mit diesem Abzug in der B-Note kann ich leben, denn ich muss wohl nicht sagen, dass der Mann und ich alle sechs Gläschen in einem Rutsch weggegessen haben…

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream

Mitmachen & mit etwas Glück gewinnen
So, genug geschwärmt, jetzt seid Ihr dran. Wie schon angekündigt, verlose ich ein Set des Rituals „Gingembre Rouge“, bestehend aus Duschgel, Bodylotion, Bodybalm, Deo Roll-on, Handcreme und einem Duft. Mitmachen darf jede Mutter (damit meine ich nicht nur Mütter von echten Menschenkindern, sondern auch menschliche Hunde- und Katzenmütter (und natürlich auch Mütter anderer Tiere), Urban Jungle Mamas, Blog Muddis etc etc – also alle Frauen!) – hinterlasst mir einfach ein Kommentar und schwupps seid Ihr im Lostopf (mehr zu dem Gewinnspiel findet Ihr in den Teilnahmebedingungen**). Die Gewinnerin wird am 12. Mai von mir benachrichtigt und mit etwas Glück kann sie am Muttertag ihr persönliches Roger & Gallet Set in ihren Händen halten. Ich drücke Euch die Daumen!

* Werbung: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Marke Roger & Gallet entstanden. Meine Meinung bleibt davon wie immer unbeeinflußt. Vielen Dank an Sandra von Roger & Gallet für die dufte Zusammenarbeit.

Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet und Rosencreme
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Zutaten
Portionen
Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet & Rosencreme I Eton Mess with Ginger-Berry-Sorbet & Rose Cream
Zubereitung
Eton Mess Baiser
  1. Den Backofen auf 100 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz und dem Zitronensaft mit den Rührbesen des Handrührgerätes aufschlagen. Dann den Zucker einrieseln lassen und alles so lange schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und eine dicke, weiße, glänzende Masse entstanden ist.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel die Creme in 6 Häufchen auf das Backpapier geben. Das Baiser im vorgeheizten Backofen ca. 1,5 Stunden trocknen lassen. Das abgekühlte Baiser in Stücke brechen.
Erdbeer-Himbeer-Sorbet mit Ingwer
  1. Die Erdbeeren und Himbeeren waschen, etwas klein schneiden und einfrieren. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Orange auspressen.
  2. Die Beeren mit dem Ingwer, Orangensaft und dem Puderzucker pürieren bis eine cremige, aber feste Masse entsteht. Ggfs noch einmal einfrieren (dann alle 10 Minuten das Sorbet umrühren).
Dessertcreme mit Rosenwasser
  1. Creme Legere, Griechischen Joghurt und Quark cremig rühren. Den Puderzucker drüber sieben und das Rosenwasser dazu geben. Alles gut verrühren und kalt stellen.
  2. Die Beeren waschen und klein schneiden. Den Granatapfel entkernen. In einer separaten Schüssel das Obst kalt stellen.
Sumach Sirup
  1. Das Wasser aufkochen und den Zucker so lange einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Den Granatapfelsirup und Sumach hinzu geben und alles gut verrühren. Abkühlen lassen.
Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet und Rosencreme
  1. Die Hälfte der Beeren auf sechs Schälchen verteilen. Darauf das zerbrochene Baiser, dann die Rosencreme und anschließend die Hälfte des Sirups geben. Dann das Sorbet verteilen und alles mit dem restlichen Sirup und den Granatapfelkernen toppen.
www.haseimglueck.de

**Teilnahmebedingungen
Verlost wird ein Set des Schönheitsrituals Gingembre Rouge“ von Roger & Gallet.
Die Verlosung startet am 04.05.2017 um 07:00 Uhr und endet am 11.05.2017 um 23:59 Uhr. Eine Teilnahme nach diesem Datum wird nicht berücksichtigt.
Der Preis wird unter allen Teilnehmern verlost. Die Teilnahme erfolgt, indem man hier unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt. Pro Teilnehmer ist nur ein Kommentar zugelassen.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. An Minderjährige, die dennoch teilnehmen, werden keine Gewinne ausgeschüttet. Die Teilnahme ist kostenlos und jeder natürlichen Person erlaubt. Eine Teilnahme erfordert die wahrheitsgemäße Angabe der teilnahmerelevanten Daten. Reine Gewinnspielblogs sind ausgeschlossen. Das Gewinnspiel steht in keinster Weise in Verbindung mit facebook.
Unter allen Teilnehmern werden die Gewinner durch Los gezogen. Die Ermittlung des Gewinners erfolgt per Zufallsgenerator durch www.random.org.
Der Gewinner wird ausschließlich per E-Mail benachrichtigt. Die Adressdaten des Gewinners werden ausschließlich zum Zwecke dieses Gewinnspiels und zum Versand des Gewinns verwendet. Nach Ablauf des Gewinnspiels werden alle gemachten Angaben gelöscht.
Die Versandanschrift für die Zustellung des Gewinns muss mir innerhalb von 14 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und kann erneut verlost werden.
Eine Bar-Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

32 thoughts on “Eton Mess mit Ingwer-Beeren Sorbet und Rosencreme

  1. Also dein Blog sieht immer so farbenfroh aus und vor allem finde ich, dass du immer super dazu schreibst. Zu gewinnen wär natürlich megacool zumal ich Katzenmama bin ;-). Lg Daniela

    • Ohhhh, Daniela,
      dankeeeeee! Das freut mich sehr, dass Du Dich in meinen 4 Blogwänden wohlfühlst!
      Ja, und auch Katzenmamas brauchen ab und an mal eine besondere Pflege – toi toi toi für die Verlosung wünsche ich Dir!
      Viele liebe Grüße sendet Dir,
      Sandra

    • Wow, eine tolle Umsetzung!
      Ich habe alle Aromen da, vielleicht zaubere ich es am WE nach. Danke für die Inspiration!
      Meine Favoriten sind alle Zitrusdüfte von R&G, herrlich frisch!

      • Hallo Marja,
        klasse – Du hast Sumach auch zuhause? seit ich vor knapp einem Jahr es mal ausprobiert habe, verwende ich es nun auch regelmäßig und mag es gar nicht mehr missen. Ich hoffe, Dir schmeck das Dessert so wie mir!
        Toi toi toi für die Verlosug und liebste Grüße,
        Sandra

  2. Das Dessert klingt super lecker, und die Geschichte dazu ist Klasse. Würde mich sehr über den Gewinn freuen. Meine drei Mädels sind zwar schon etwas größer 25/17/14, aber der Muttertag ist trotzdem immer wieder etwas besonderes.

    • Hallo Doreen,
      also meiner Meinung nach wäre die energiespendende Pflegeserie seeeehr gut für eine dreifach Mädels-Mutter geeingnet. Puh, ich kann mir vorstellen, dass es bei Euch selten langweilig zugeht. Ich muss ja zugeben, dass mein recht pflegeleichtes eines Baby schon ganz schön auslastet 😀 Du hast meinen vollsten Respekt!
      Ich drücke Dir feste die Daumen für die Verlosung und sende Dir liebe Grüße aus München,
      Sandra

  3. Das Sorbet sieht wahnsinnig lecker aus. Rezept ist gerade in mein Büchlein gewandert und wird zu Muttertag ausprobiert. Da ich beim Stöbern auf der Roger & Gallet-Page entdeckt habe, dass die Produkte gleich in meiner Nähe verkauft werden, kann sich meine Mami jetzt schon doppelt freuen 😉 Hach, vielen Dank Sandra für diesen, wieder einmal, ganz tollen Artikel. Übrigens, die Schoko-Ravioli sind der Hammer!

    • Servus Julia,
      danke Dir! Ich habe ja ehrlich gesagt Blut und Wasser geschwitzt, als am Samstag die Sonne hinter den Wolken heraus kam und 1-A auf mein Sorbet geschienen hat… da musste ich mal kurz den „Fotografier-Turbo“ einlegen 🙂
      Schön, dass Dich die Produkte auch ansprechen – wenn Dein Los gezogen wird, dann sind deine Mutter und Du erstmal ausgestattet.
      Ach ja, die Schoko Ravioli… die fand ich auch super lecker! Klasse, dass sie Dir auch gescheckt haben!
      Viele liebe Grüße sendet Dir,
      Sandra

    • Hi Steffi,
      tschakka! Und wenn Dein Los gezogen wird, dann kämen die Produkte noch on-top!
      Ich drücke Dir die Daumen!
      Liebe Grüße aus München,
      Sandra

  4. Hallo liebe Sandra,

    ein wirklich tolles Rezept – und das nicht nur zum Muttertag. Da bekommt man direkt Lust auf Sommer. Über die Produkte würde ich mich riesig freuen, aus diesem Grund hüpf ich auch noch schnell in den Lostopf.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Jasmin

    • Hallo Jasmin,
      danke Dir für Dein Kompliment – ich untertreibe nicht, wenn ich Dir sage, dass das Rezept wirklich ein Brüller ist 🙂
      Und ich habe mich persönlich gerade nochmal versichert – Dein Los ist im Töpfchen gelandet!
      Allerliebste Grüße,
      Sandra

  5. Liebe Sandra,
    Wenn es nicht schon so spät wäre, würde ich mich glatt nochmal in die Küche stellen! Das Rezept kommt auf meinen Merkzettel 🙂
    Die Pflegeserie kenne ich ehrlich gesagt (bisher) auch nicht, aber die Produkte sehen schon sehr vielversprechend aus und ich mag es, wenn alles zusammenpasste 🙂

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen ganz wunderbaren „ersten“ Muttertag!

    Myriam

    • Hallo Myriam,
      ich bin super gespannt, wie Dir das Dessert schmecken wird, obwohl… ich bin mir sicher, Du wirst es lieben 🙂
      Und ja, ich finde auch das Design der Produkte super dekorativ – wenn man in der Früh ins Bad kommt und da die rosanen Fläschchen und Tübchen stehen, bekommt man direkt gute Laune.
      Toi toi toi für die Verlosung und liebste Grüße,
      Sandra

  6. Ich liebe Rezepte, die etwas ungewöhnlichere Komponenten miteinander verbinden. Ingwer, Sumach, Rosenwasser und dann noch Früchte. Wow.
    Das Rezept klingt sooo richtig nach Sommer und Sonnenschein und wird unbedingt nachgemacht. Sonnige Grüße Stine

    • Servus Kristin,
      uiuiui, das freut mich! Ich hatte schon Angst, dass das Rezept zu „exotisch“ sein könnte, aber mir geht es so wie Dir: wenn ein paar überraschende Komponententen in einem Gericht sind, wird es gleich nochmal viel spannender.
      Jetzt hoffen wir einfach, dass der Sommer ganz schnell kommen möge und bis dahin löffeln einfach das Dessert 😉
      Viel Glück für die Verlosung und viele Grüße aus München,
      Sandra

    • Hallöchen Andrea,
      Du wirst es nicht bereuen, das Dessert schmeckt wirklich himmlisch-lecker!
      Dein Los ist im Loströmmelchen 😉
      Liebste Grüße,
      Sandra

  7. Die Fotos sehen so schön aus. Ich wünschte, ich hätte auch eine kreativere Ader oder ein besseres Auge für so schöne Dinge, aber das fehlt mir leider komplett. Das Rezept klingt auch sehr lecker. Beim Gewinnspiel bin ich sehr gerne dabei.

    • Ohhhh Stefanie!
      Danke für Deine Komplimente – Du glaubst gar nicht, wie pingelig ich sein kann, wenn ich die Fotos mache 🙂 Und über das Chaos um meinen Fotoaufbau herum will ich gar nicht reden 😉
      Toi toi toi für die Verlosung wünscht Dir,
      Sandra

  8. Hallo, ein sehr schöner Blog! Das Rezept möchte ich gern ausprobieren, es klingt sehr lecker.
    Liebe Grüße!
    Anda

    • Hallo Anda,
      schön, dass Du hier vorbei geschaut hast und danke für Deine Worte!
      Viel Glück für die Verlosung!
      Liebe Grüße,
      Sandra

  9. Eine sehr schöne Idee dieses Rezept. Allerdings weiß ich nicht wo ich Sumach herbekomme. Am Gewinnspiel nehme ich gerne teilen. Liebe Grüße Silke

    • Hallo Silke,
      also: dein Los ist im Loströmmelchen – vielleicht wirst Du bald die Produkte in Deinen Händen halten, ich wünsche Dir viel Glück!
      Und Sumach hole ich hier in München in einem kleinen aber feinen Gewürzladen. Unter gewuerze-der-welt.net versenden sie auch ihre tollen Gewürze 😉
      Viele liebe Grüße sendet Dir,
      Sandra

  10. Als sonst stille Bewunderin deiner Beiträge und der wundervollen Fotos gebe ich Hundemami bei dieser besonderen Gelegenheit sogar einen Kommentar ab! 🙂 Liebe Grüsse!

    • Hallöchen Vanessa!
      Her mit den Hundemamis!!! Und ich habe im Gefühl, dass Du einen Mops hast?!? 😉
      Schön, dass du Deinen Kommentar hier gelassen hast – ich freue mich immer sehr, auch von stillen Lesern zu hören 🙂
      Für die Verlosung drücke ich feste beide Daumen und sende Dir allerliebste Grüße aus München,
      Sandra

  11. Gerade trinke ich einen Ingwertee und in meinem Küchenschrank stehen Ingwerkekse 🙂 da muss ich dein Rezept auf jeden Fall ausprobieren und würde mich über den Gewinn sehr freuen!

    • Servus Jessica!
      Absolut! Als Ingwer-Fan wirst Du bestimmt das Sorbet lieben und die Düfte würden Dir bestimmt auch super gefallen!
      Toi toi toi wünscht Dir,
      Sandra

  12. Tolles Rezept, es sieht super farbenfroh aus und so sommerlich! Lecker! Ich bin zwar auch noch keine richtige Mama, aber die Mama von einem kleinen Hasi ☺️ 🍀

    • Hi Judith,
      Hasenmamas sind hier bei „Hase im Glück“ mega willkommen 🙂 Schön, dass du hier vorbei geschaut hast und Dir das Rezept gefällt!
      Viel Glück für die Verlosung wünscht Dir,
      Sandra

    • Hi Steffi,
      schön, dass Du auch bei dem Gewinnspiel dabei bist!!!
      Ich drücke Dir die Daumen und sende Dir allerliebste Grüße,
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *